© Universität Bielefeld

Soziologie

Soziologie - Kategorie Allgemein

COST Training School in Dubrovnik

Veröffentlicht am 22. April 2024

© Universität Bielefeld

The “Work-care policies, gender and social inequalities” Training School took place from 16 April to 20 April. Leading international scholars and early-career researchers came together in Dubrovnik and discussed questions regarding sociology, social policy, gender studies and demography.

Participants benefited from lectures by renowned scholars and in-depth feedback on their own research projects. A meaningful exchange arose on conceptual and methodological challenges in researching the interconnections between work-care policies, gender and social inequalities.

Two researchers from Bielefeld University contributed to the discussion with their respective papers as well. Anna Karmann (Working Group Martin Kroh) presented her research topic titled “The political economy of welfare state transformation in the European Union – A typology of female labour force participation in the context of retrenchment & expansion”. Alexandra Mellies (Working Group Anja Abendroth) participated with her paper “The individual choice option between time or money: A new path in work-care policies initiated by unions in Germany”.

The international scholars who provided feedback and input through their lectures are Rossella Ciccia (University of Oxford, UK), Andrea Doucet (Brock University, CA), Ann-Zofie Duvander (Stockholm University, SE), Wim Van Lancker (KU Leuven, BE), Sonja Blum (Bielefeld University, DE), and Ivana Dobrotić (University of Zagreb, HR).

The Training School was organized by Sustainability@Leave COST Action, University of Zagreb and committee members Ivana Dobrotić (WG5), Sonja Blum (WG2), Ruta Braziene (WG2) and Johanna Lammi-Taskula (WG2).

The organizing committee would like to thank all participants for the productive discussions and new input for further research.

[Weiterlesen]
Gesendet von XWilke in Allgemein

Understanding Asia: Ideas, Democracy and Rights

Veröffentlicht am 22. April 2024

The Understanding Asia Colloquium Series continues. This semester's topic is »Ideas, Democracy and Rights«. The first talk, titled »Public Shadows: The Social Life of Shade in Saigon«, will be presented by Eric Harms (Yale University) on April 29th, from 16:15 to 17:45, in X-C3-107. For more information and registration, click here.

The colloquium series is a joint cooperation of four working groups (WG MissbachWG NguyenWG Winkel and WG Vasilache) of the Faculty of Sociology, Bielefeld University. 

 

[Weiterlesen]
Gesendet von AFetting in Allgemein

Neues Radio-Essay von Stefan Kühl

Veröffentlicht am 22. April 2024

„Die Renaissance der Gemeinschaftsideologie.“

Das Radio-Essay von Stefan Kühl für den Deutschlandfunk ist in deren Mediathek nachzuhören und nachzulesen. 

https://www.deutschlandfunk.de/die-renaissance-der-gemeinschaftsideologie-100.html

Gesendet von FLüker in Allgemein

Vortrag von Prof. Dr. Robert Seyfert "Generative Interaktionen. Zu einer Soziologie algorithmischer Sozialität"

Veröffentlicht am 18. April 2024
Im Rahmen der Ringvorlesung "Aktuelle mediensoziologische Forschungen" hält Prof. Dr. Robert Seyfert einen Vortrag zum Thema "Generative Interaktionen. Zu einer Soziologie algorithmischer Sozialität". Der Vortrag findet am 22. April 2024 um 16 Uhr in X-E0-234 statt.[Weiterlesen]

WHF im AB10 (Prof. Scheele) zum 15.06.24 gesucht

Veröffentlicht am 18. April 2024

Im AB "Wirtschaft und Arbeit" (Prof. Scheele) ist eine Hilfskraftstelle (WHF) mit 5 Wochenstunden zum 15.06.2024 für 9 Monate zu besetzen.

Bewerbungsschluss ist der 30.04.2024

Zur vollständigen Stellenausschreibung[Weiterlesen]

Buchlesung mit Klaus Neumann

Veröffentlicht am 17. April 2024

Am 06. Mai findet die Buchlesung von Klaus Neumann "Blumen und Brandsätze" im Buchladen Eulenspiegel (Hagenbruchstr. 7, 33602 Bielefeld) stattt. Der Eintritt ist frei. Es wird um eine rechtzeitige Reservierung gebeten.

In seinem Buch untersucht der Historiker die unterschiedlichen Motivationen, Schutz zu gewähren oder Schutzsuchende abzuweisen. Im Mittelpunkt seiner Betrachtung stehen dabei lokale und lokalpolitische Auseinandersetzungen: Im Westen Hamburgs und im südöstlichen Sachsen. Er macht anschaulich, wie sehr Aushandlungsprozesse um die lokale Aufnahme von DDR-Übersiedler*innen und Asylsuchenden, Aussiedler*innen und Kriegsgeflüchteten verquickt waren mit Debatten über Rassismus und Rechtsextremismus, demokratische Teilhabe sowie west- und ostdeutsche Identitäten.

Im Gespräch mit dem Autor soll im Rahmen der Veranstaltung versucht werden auch die Verhältnisse in Bielefeld in den Blick zu nehmen und somit einen lokalen Bezug der Untersuchung herzustellen.

Mehr Informationen

[Weiterlesen]
Gesendet von acks in Allgemein

Dissertation zu Policy-Lernen und Policy-Wandel bei Springer erschienen

Veröffentlicht am 16. April 2024

In ihrer kürzlich bei Springer erschienenen Dissertation beschäftigt sich Sandra Plümer mit der Frage nach dem Verhältnis von Policy-Lernen und Policy-Wandel und der Rolle von Regierungsakteuren darin. Unter dem Titel „Kongruentes Policy-Lernen als lernbedingter Policy-Wandel: Zum Koordinierungsmechanismus des Policy-Lernens in Regierungsformationen" analysiert die AG-Mitarbeiterin den Koordinierungsmechanismus von Regierungsakteuren, der dazu beiträgt, dass sich potenzieller, lernbedingter Policy-Wandel in tatsächlichen Policy-Wandel übersetzt. In solchen Fällen kann von „kongruentem Lernen“ gesprochen werden, denn nur hier wird die veränderte Überzeugung in eine entsprechende Policy übersetzt und implementiert. Die Untersuchung arbeitet einen komplexen Koordinierungsmechanismus innerhalb von Regierungen heraus, der aus einem dynamischen Zusammenspiel von verschiedenen Normen, Ressourcen und Deutungsschemata besteht.

Als Fallbeispiel der qualitativ-interpretativen Studie dient die seit den 1990er-Jahren deutschlandweit geführte Schulstrukturdebatte zur Anzahl der Schuljahre bis zum Abitur (acht oder neun Jahre), und konkreter die Rückkehr zum Abitur nach neun Jahren (G9) in NRW. Methodisch nutzte Sandra Plümer qualitative Inhaltsanalyse sowie interpretatives Process Tacing und analysierte damit u.a. selbsterhobene Experteninterviews und Policy-Dokumente.

Mit ihrer Dissertation leistet Sandra Plümer vorrangig einen Beitrag zum Verständnis sowie zur Erklärung politischer Lern- und Wandelprozesse und beleuchtet die ‚Blackbox‘ der Arbeit von Regierungen bei der Politikformulierung.

Vollständige Quelle: Plümer, S. (2024). Kongruentes Policy-Lernen als lernbedingter Policy-Wandel: Zum Koordinierungsmechanismus des Policy-Lernens in Regierungsformationen. Wiesbaden: Springer https://link.springer.com/book/10.1007/978-3-658-44122-7.

[Weiterlesen]
Gesendet von XWilke in Allgemein
Tags: agblum blum ab4

Lesewoche 2024

Veröffentlicht am 16. April 2024

Lesewoche

Vom 21. bis 24. Mai 2024 findet die gemeinsame Lesewoche/Reading Week unserer und der Fakultät für Erziehungswissenschaft statt.

Ziel ist es, zusätzlichen Raum für studienbezogene Aktivitäten zu bieten, die außerhalb des regulären Curriculums liegen. Nutzen Sie diese alternative Möglichkeit der Auseinandersetzung mit Studium, Lehre und Forschung, für die im normalen Studien- und Lehrbetrieb kaum Zeit bleibt.

Es werden Veranstaltungen in speziellen Formen angeboten, wie Lesegruppen oder thematisch orientierte Diskussionsrunden. Darüber hinaus wird den Studierenden eine Liste mit Literaturhinweisen zur Verfügung gestellt.

Programm der Lesewoche 2024

[Weiterlesen]
Gesendet von acks in Allgemein

Official Inauguration of DFG-funded Research Training Group on "Cross-Border Labour Markets" RTG 2951

Veröffentlicht am 11. April 2024

On April 8, the newly established Research Training Group "Cross-Border Labour Markets: transnational market makers, infrastructures, institutions" RTG 2951 was officially inaugurated with a Launch Event at Bielefeld University. Speaker Ursula Mense-Petermann (Professor of Economic Sociology and Sociology of Work, Bielefeld University) and Co-speaker Karen Shire (Professor of Comparative Sociology and Japanese Society, University Duisburg-Essen) welcomed the 11 Principal Investigators from Bielefeld University, University Duisburg-Essen, and University Osnabrück, as well as the group of 11 newly appointed doctoral researchers, one Postdoc, as well as two associated researchers to the Research Training Group.

The Research Training Group investigates cross-border labour markets and the transnational organizations, infrastructures, and institutions that facilitate and stabilize such labour markets extending beyond national boundaries.

The rector of Bielefeld University, Professor Angelika Epple, congratulated the international  and interdisciplinary team of PIs for their success and praised their commitment and determination in this highly innovative project.

Keynotes were given by sociologist and migration scholar Ludger Pries (Ruhr University Bochum) and by labour market economist Michele Battisti (University of Glasgow), thus representing the interdisciplinary outlook of the RTG.

[Weiterlesen]

DFG-funded Research Training Group on "Cross-Border Labour Markets" starts its work

Veröffentlicht am 11. April 2024
On April 1, the new Research Training Group "Cross-Border Labour Markets: transnational market makers, infrastructures, institutions" (RTG2951) began its work. This collaboration between Bielefeld University and University Duisburg-Essen will serve as the academic home for a diverse group of 11 doctoral researchers and 1 Postdoc from various countries including Azerbaijan, Brazil, India, Jordan, Egypt, Germany, Russia, Syria, and Turkey. Five of them will be based at University Duisburg-Essen, while seven will be at Bielefeld University.

The doctoral researchers Aamir Ali, Anar Muradov, Ammar Kakisch, Benedikt Heckens, Duaa Kattana, Elisabeth Schmidt, Ezgi Elmas Uluergüven, Kadir Engil, Karim Mousa Ashour, Mariana Gomes, Mark Simon, and the Postdoc Sandhya A.S. as well as associated researchers Jonas Feldmann and Lisa Mansfeld, will conduct innovative research on cross-border labour markets and the transnational organizations, infrastructures, and institutions that facilitate and stabilize such labour markets extending beyond national boundaries.

The RTG is led by Ursula Mense-Petermann (Professor of Economic Sociology and Sociology of Work at Bielefeld University) as Speaker and Karen Shire (Professor of Comparative Sociology and Japanese Society at University Duisburg-Essen) as Co-speaker. This Research Training Group is funded by the Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) for a period of five years with a total budget of up to 6.7 million euros.

[Weiterlesen]

Semesteraufkaktveranstaltung SS 2024

Veröffentlicht am 8. April 2024

Das Sommersemester 2024 hat begonnen und startet mit einem Vortrag von Prof. Dr. Paul Mecheril zum Thema "Universitäre Lehre. Rassismuskritische Anmerkungen" im Rahmen der Semesterauftaktveranstaltung.

Die Veranstaltung findet am 17. April 2024 um 12:00 Uhr c.t. in Hörsaal X-E0-001 statt.[Weiterlesen]
Gesendet von acks in Allgemein

Verleihung des Franz-Xaver-Kaufmannpreis 2024 an Tom Kaden

Veröffentlicht am 8. April 2024

Am 16. April 2024 vergibt die Fakultät für Soziologie den Franz-Xaver-Kaufmannpreis 2024 an Tom Kaden. Damit ehrt die Fakultät einen aufstrebenden Wissenschaftler.

Der Franz-Xaver-Kaufmann-Preis würdigt die Leistungen von Wissenschaftlern, die innerhalb von fünf Jahren nach ihrer Promotion ein zweites, international anerkanntes wissenschaftliches Werk publiziert oder vergleichbare wissenschaftliche Leistungen in deutscher oder englischer Sprache erbracht haben. Die Preisträger zeichnen sich durch ihre vielversprechenden Zukunftsaussichten aus, bedeutende internationale wissenschaftliche Beiträge in ihren jeweiligen Fachgebieten zu leisten.[Weiterlesen]

Vortrag von Prof. Dr. Andreas Hepp "Auf dem Weg zur digitalen Gesellschaft: Über die Mediatisierung der sozialen Welt"

Veröffentlicht am 5. April 2024

Im Rahmen der Ringvorlesung "Aktuelle mediensoziologische Forschungen" hält Prof. Dr. Andreas Hepp einen Vortrag zum Thema "Auf dem Weg zur digitalen Gesellschaft: Über die Mediatisierung der sozialen Welt". Der Vortrag findet am 15. April 2024 um 16 Uhr in X-E0-234 statt.

 

[Weiterlesen]

Colloquium Series "Environmental Degradation and Climate Change: Voice, Exit or Quiescence"

Veröffentlicht am 2. April 2024
Hiermit möchten wir Sie herzlich zum Kolloquium „Environmental Degradation and Climate Change: Voice, Exit or Quiescence“ der AG „Soziologie der Transnationalisierung" einladen. Die vier Veranstaltungen im Sommersemester 2024 finden jeweils mittwochs von 16 bis 18 Uhr c.t. in englischer Sprache statt. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte isabell.diekmann@uni-bielefeld.de.

We would like to cordially invite you to the colloquium "Environmental Degradation and Climate Change: Voice, Exit or Quiescence", organized by the Research Group "Sociology of Transnationalization". The four events in the summer semester 2024 will take place on Wednesdays from 4 pm to 6 pm c.t. All presentations will be in English. For further information, please contact isabell.diekmann@uni-bielefeld.de.
[Weiterlesen]
Gesendet von acks in Allgemein

Kategorie Hinweis

Auf dieser Seite werden nur die der Kategorie Allgemein zugeordneten Blogeinträge gezeigt.

Wenn Sie alle Blogeinträge sehen möchten klicken Sie auf: Startseite

Kalender

« April 2024
MoDiMiDoFrSaSo
1
3
4
6
7
9
10
12
13
14
19
20
21
23
24
25
26
27
28
29
30
     
       
Heute

Newsfeeds