© Universität Bielefeld

SFB 1288

SFB 1288-Verteidigung: Kerrin Langer beendet erfolgreich Promotionsverfahren

Veröffentlicht am 16. Januar 2024
Heute (16.01.2024) hat Kerrin Langer ihre Dissertation „SCHIFFE ZÄHLEN!? Seestreitkräftevergleiche als politische und politisierte Praktiken in der maritimen Rüstungspolitik Großbritanniens, Frankreichs und des Deutschen Reichs, 1889–1922“ verteidigt und damit erfolgreich das Promotionsverfahren abgeschlossen. Kerrin Langer ist assoziiertes Mitglied des SFB 1288 „Praktiken des Vergleichens“. In der ersten Förderphase des SFB 1288 war sie ab 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin. Seit 2020 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsbereich „Militärgeschichte bis 1945“ am Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr in Potsdam. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Marinegeschichte und Flottenvergleiche sowie Rüstungsdynamiken.

Foto Foto: Philipp Ottendörfer
Gesendet von SKreher1 in news-de

„In einladender Weise große Fragen stellen“: Interview mit Johannes Grave im DFG-Magazin „Forschung“

Veröffentlicht am 16. Januar 2024
In der aktuellen „Forschung“-Ausgabe 04/2023, dem Magazin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), ist ein Interview mit SFB 1288-Mitglied Johannes Grave erschienen. Darin antwortet Johannes Grave pointiert auf zwölf persönliche Fragen abseits seiner Forschungsschwerpunkte, wie Kunst- und Kulturgeschichte und Caspar David Friedrich – unter anderem zu Podcasts, Netflix und dem Lateinunterricht in der Schule. Anfang 2024 hatte Johannes Grave das Amt des Vizepräsidenten der DFG angetreten.

Hier geht es zur Ausgabe 04/2023 von „Forschung“. Das Interview finden Sie auf S. 32.

Foto Foto: Philipp Ottendörfer

Johannes Grave ist Projektleiter im SFB 1288-Teilprojekt E02: Bild-Vergleiche. Praktiken der Unvergleichbarkeit und die Theorie des Erhabenen.
Gesendet von SKreher1 in news-de
Tags: e02

#SFB1288inStockholm: Nike Retzmann auf Forschungsreise

Veröffentlicht am 15. Januar 2024
Aktuell (14.01.-13.02.) befindet sich SFB 1288-Doktorandin Nike Retzmann auf einmonatiger Forschungsreise an der Swedish Defense University in Stockholm. Dort forscht sie konkret am Narrative Research der Swedish Defense University, einem Netzwerk von Wissenschaftler*innen, die sich mit der Rolle von Narrativen in der internationalen Politik auseinandersetzen. Im Rahmen ihrer Forschung beschäftigt sich Nike Retzmann mit dem Zusammenspiel von Machtvergleichen und Narrativen in außenpolitischen Debatten. Einen besonderen Fokus setzt sie dabei auf die Rolle, die Akteur*innnen technologischen Innovationen für die internationale Machtverteilung zuweisen.

Nike Retzmann promoviert im Teilprojekt F05: Machtvergleiche in Zeiten weltpolitischen Wandels, 1970 – 2020. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen Praktiken des Machtvergleichs, die Rolle von Informations- & Kommunikationstechnologie in internationaler Politik, die Erforschung von Narrativen und Diskurs sowie die Außenpolitik (Schwerpunkt Nordamerika).

Foto Foto: Philipp Ottendörfer
Gesendet von SKreher1 in news-de
Tags: f05

Neues Video: Franco Moretti im SFB 1288-Kolloquium

Veröffentlicht am 12. Januar 2024
Die Aufzeichnung des Vortrags von Franco Moretti "In Praise of Extremes" ist nun auf dem SFB 1288-YouTube-Kanal abrufbar. In seinem Vortrag taucht Moretti vor einem vollbesetzten Hörsaal tief in Klassiker der altgriechischen, französischen und englischen Literatur und deren Dimensionen von tragischen Konflikten und die Rhetorik von Konfrontation ein.

Der Vortrag hat am 8. November 2023 im Rahmen des SFB 1288-Kolloquiums an der Universität Bielefeld stattgefunden. Franco Moretti ist Professor Emeritus an der Stanford University und „permanent Fellow“ am Wissenschaftskolleg zu Berlin.

Hier geht es zum Mitschnitt des Kolloquiums auf dem SFB 1288-Youtube-Kanal.

Foto Gestaltung: Samantha Pauwels
Gesendet von SKreher1 in news-de

Neue SFB 1288-Publikation: „Fremde Feldzüge“ von Niko Rohé

Veröffentlicht am 9. Januar 2024
Das Buch „Fremde Feldzüge: Europäische Kriegsbeobachter in den Kriegen Japans, des Osmanischen Reichs und der USA, 1894–1898“ von Niko Rohé, assoziiertes SFB 1288-Mitglied, ist als Band 10 der Reihe „Peripherien/Peripheries“ im Böhlau Verlag erschienen. Dabei handelt es sich um Niko Rohés Dissertation, die von SFB 1288-Projektleiterin Angelika Epple betreut wurde. Im Werk werden die europäische Kriegsbeobachtung, -bewertung und -einordnung von in der Forschung bisher wenig beachteten japanischen, osmanischen und amerikanischen Feldzügen untersucht, die während dem chinesisch-japanischen Krieg 1894/95, dem griechisch-türkischen Krieg 1897 und dem spanisch-amerikanische Krieg 1898 stattgefunden haben.

Das Buch kann auf der Website des Verlags bestellt werden und ist außerdem im Open Access erhältlich.

Foto

Foto Foto: Philipp Ottendörfer
Gesendet von SKreher1 in news-de

„Geisteswissenschaften im Labor – auch ohne weißen Kittel“ – SFB 1288-Schüler*innenlabor im News-Blog der Universität Bielefeld

Veröffentlicht am 9. Januar 2024
Auf dem News-Blog der Universität Bielefeld ist der Artikel „Geisteswissenschaften im Labor – auch ohne weißen Kittel“ über das Geisteswissenschaftliche Schüler*innenlabor des SFB 1288 erschienen. Das Schüler*innenlabor ist Teil des Teilprojekt Ö Making of: Humanities und wird von SFB 1288-Dokorandin Vanessa Neumann im Rahmen ihrer Promotion organisiert. In mehreren Workshops nähern sich dort Schüler*innen der Oberstufe Themen wie der Entnazifizierung oder der Kolonialisierung Amerikas an – angeleitet von Vanessa Neumann und wechselnden Mitgliedern des SFB 1288 „Praktiken des Vergleichens“. Für die beteiligten Wissenschaftler*innen sind die Labore eine Herausforderung der besonderen Art: Sie müssen sich Wege überlegen, wie ihre geisteswissenschaftlichen Themen auch ein junges Publikum erreichen kann. Somit tritt durch die Arbeit mit den Schüler*innen die Wissenschaftskommunikation in den Vordergrund.

Passend zur Veröffentlichung sind nun auch alle Informationen zum geisteswissenschaftlichen Schüler*innenlabor und den einzelnen Workshops auf der Website des SFB 1288 einsehbar. Anmeldungen und Terminabsprachen sind über das auf der Homepage hinterlegte Anmeldeformular oder an sfb1288lab@uni-bielefeld.de zu senden.

Foto Foto: Philipp Ottendörfer
Gesendet von SKreher1 in news-de
Tags: oe

Neues Video: SFB 1288-Showreel – Einblicke in die Arbeit im Sonderforschungsbereich „Praktiken des Vergleichens“

Veröffentlicht am 8. Januar 2024
Ein neues Video ist auf dem SFB 1288-YouTube-Kanal erschienen: Im SFB 1288-Showreel werden kurze Einblicke in die Arbeit im SFB 1288 „Praktiken des Vergleichens“ gegeben. In unter 80 Sekunden zeigt das Showreel (ein Portfolio in Videoform) einige Highlights u. a. von Produktionen aus dem Teilprojekt Ö: Making of: Communities of Practice. Geisteswissenschaften und Gesellschaft in Relation, wie das Video „Das Vergleichen – Wissenschaft trifft Fußball – Fußball trifft Wissenschaft“ oder Impressionen zur SFB 1288-Midterm Conference.

Gesendet von SKreher1 in news-de
Tags: oe

Johannes Grave im Deutschlandfunk über Caspar David Friedrich

Veröffentlicht am 7. Januar 2024
Heute (07.01.24) ist SFB 1288-Mitglied Johannes Grave im Deutschlandfunk zum Thema „Caspar David Friedrich – Seine Bildkompositionen ‚sind eigentlich provokant‘“ zu hören. Die Werke „Nebelwanderer“ und „Mönch“ von Caspar David Friedrich seien vor allem für ihre Naturromantik und Melancholie bekannt. Johannes Grave erklärt im Interview, wie Friedrichs ausgedachten Landschaften durch Perspektive und seltsame Raumsprünge so besonders wirken.

Hier können Sie das Gespräch von Johannes Grave beim Deutschlandfunk nachhören.

Johannes Grave ist Projektleiter im Teilprojekt E02: Bild-Vergleiche. Praktiken der Unvergleichbarkeit und die Theorie des Erhabenen.

Foto Foto: Philipp Ottendörfer
Gesendet von SKreher1 in news-de
Tags: e02

Johannes Grave tritt DFG-Vizepräsidentschaft an

Veröffentlicht am 3. Januar 2024
Zum Jahresbeginn hat SFB 1288-Mitglied Johannes Grave sein Amt als Vizepräsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) angetreten. Johannes Grave wurde im Rahmen der Vollversammlung der DFG am 28.06.2023 in das Leitungsgremium gewählt. Bereits seit 2018 ist er Mitglied des Senats- und Bewilligungsausschusses für Sonderforschungsbereiche.

Johannes Grave ist Projektleiter im SFB 1288 „Praktiken des Vergleichens“. Er forscht und arbeitet im Teilprojekt E02 „Bild-Vergleiche. Praktiken der Unvergleichbarkeit und die Theorie des Erhabenen“.

Foto Foto: Philipp Ottendörfer
Gesendet von SKreher1 in news-de

Elisa Ronzheimer in Akademie der Wissenschaften und der Künste NRW aufgenommen

Veröffentlicht am 2. Januar 2024
SFB 1288-Mitglied Elisa Ronzheimer wurde in das Junge Kolleg der Akademie der Wissenschaften und der Künste Nordrhein-Westfalen berufen. Die Aufnahme in das Junge Kolleg ist eine wichtige Auszeichnung für Wissenschaftler*innen in Nordrhein-Westfalen. Die Stipendiat*innen bekommen für einen Zeitraum von bis zu vier Jahren ein jährliches Stipendium in Höhe von 10.000 Euro. Diese finanzielle Unterstützung soll Freiraum für die eigene Forschung schaffen.

Elisa Ronzheimer forscht zur deutschsprachigen Literaturgeschichte im europäischen Kontext zwischen dem 18. und 21. Jahrhundert und ist im SFB 1288 Projektleiterin im Teilprojekt D05: Vergleichendes Lesen. Konstitution und Kritik der Stilistik als einer literaturwissenschaftlichen Methode.

Foto Foto: Philipp Ottendörfer
Gesendet von SKreher1 in news-de
Tags: d05

Stephan Kreher zu Gast im Radioformat „SFB 1288 auf Hertz 87.9“

Veröffentlicht am 22. Dezember 2023
Im Radioformat „SFB 1288 auf Hertz 87.9“ in der Sendung „HertzWissen“ auf Hertz 87.9, dem Campusradio für Bielefeld, wurde in der aktuellen Folge Stephan Kreher live im Hertz 87.9-Studio interviewt. Stephan Kreher ist wissenschaftliche Hilfskraft im SFB 1288 „Praktiken des Vergleichens“ und arbeitet im Teilprojekt Ö „Making of: Communities of Practice. Geisteswissenschaften und Gesellschaft in Relation“.

In der 27. Folge des Radioformats „SFB 1288 auf Hertz 87.9“ spricht Stephan Kreher mit Hertz 87.9-Chefredakteurin Ina Rogalski unter anderem über die Bedeutung zielgruppengerechter Wissenschaftskommunikation und über die Parallelen von Forschung, Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit.

Foto Foto: Philipp Ottendörfer

Hier geht es zum YouTube-Video „5 Fragen an Stephan Kreher“.

Hier geht es zum YouTube-Video „Im Gespräch mit Stephan Kreher“.

Hier geht es zur YouTube-Playlist mit allen bisherigen Folgen aus dem Radioformat „SFB 1288 auf Hertz 87.9“.

Foto Gestaltung: Jil Dirschauer

Im Radioformat „SFB 1288 auf Hertz 87.9“ sprechen Redakteur*innen von Hertz 87.9, dem Campusradio der Universität Bielefeld, mit Forschenden und anderen Mitgliedern des SFB 1288 über Vergleichspraktiken und ihre Aufgaben im Sonderforschungsbereich. Die Reihe wird jeden ersten Freitag im Monat live auf Hertz 87.9 übertragen und im Anschluss auf dem YouTube-Kanal des SFB 1288 zum Nachhören veröffentlicht.
Gesendet von SKreher1 in news-de
Tags: oe

SFB 1288-Rückblick Winter 2023

Veröffentlicht am 22. Dezember 2023
In den vergangenen sechs Monaten gab es im SFB 1288 zahlreiche unvergleichliche Momente. Im SFB 1288-Rückblick auf die zweite Hälfte des Jahres 2023 wird ein Einblick in die Arbeit und Aktivitäten im SFB 1288 „Praktiken des Vergleichens. Die Welt ordnen und verändern“ der Universität Bielefeld gegeben. Der Rückblick beinhaltet Informationen zu Publikationen, Veranstaltungen, Kooperationen, Workshops, Forschungsreisen und weitere Projekte, die ab Juli 2023 im SFB 1288 stattgefunden haben.

Im SFB 1288-Blogbeitrag „Vergleiche sind selten neutral – Der Jahresrückblick 2023“ blickt SFB 1288-Sprecherin Antje Flüchter u. a. auf die vergangenen sechs Monate im SFB 1288, aber auch international: „Wir blicken auf ein Jahr zurück, an das ich mich auf ganz unterschiedliche Weise erinnern werde: Die Welt ist in den vergangenen Monaten kein friedlicherer Ort geworden. (...) Als Historikerin und als Mensch bin ich zunehmend ratlos, wie ich mich jenseits der Trauer zu diesen Nachrichten verhalten soll; zu Problemen, für die es keine einfachen Lösungen gibt. Unsere Forschung zu ‚Praktiken des Vergleichens‘ im SFB 1288 ist aktuell, und unsere Expertise als Wissenschaftler*innen ist notwendig: In der Darstellung von Krisen wird immer wieder verglichen, und diese Vergleiche sind selten neutral“, schreibt Antje Flüchter im Blogbeitrag.

Hier geht es zum SFB 1288-Blogbeitrag.

Hier geht es zum SFB 1288-Rückblick Winter 2023.

Hier geht es zur ersten Ausgabe des Jahres : Der SFB 1288-Rückblick Sommer 2023.

Um aktuell informiert zu werden, schauen Sie gern regelmäßig auf unseren SFB 1288-Blog „Praktiken des Vergleichens“ und folgen Sie uns auf unseren Social Media-Accounts auf X, YouTube und LinkedIn.

Foto SFB 1288-Blog auf der Plattform Hypotheses
Gesendet von SKreher1 in news-de

Antrittsvorlesung von Maximilian Benz an der Universität Bielefeld

Veröffentlicht am 20. Dezember 2023
Heute (20.12.23) hält SFB 1288-Mitglied Maximilian Benz seine öffentliche Antrittsvorlesung an der Universität Bielefeld. Die Vorlesung trägt den Titel „Konturen des Selbst in der christlichen Reform an der Schwelle zur Neuzeit. Eine Komplementärgeschichte“. Zur Begrüßung spricht Johannes Voit, Dekan der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft. Die Veranstaltung beginnt um 18:15 Uhr in Hörsaal 3. Im Anschluss findet ein Empfang in der Halle des Universitätshauptgebäudes statt.

Foto Foto: Philipp Ottendörfer

Maximilian Benz ist stellvertretender Sprecher des SFB 1288 „Praktiken des Vergleichens“, sowie Projektleiter im assoziierten Teilprojekt im SFB 1288: „Praktiken der Selbstvergleichung. Ethische und hermeneutische imitatio-Konzepte in der Literatur des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit“.
Gesendet von SKreher1 in news-de

Preisverleihung: Raimund Schulz erhält Premio Nazionale di Divulgazione Scientifica 2023 alla Miglior Opera Tradotta

Veröffentlicht am 15. Dezember 2023
Gestern (14.12.23) wurde SFB 1288-Mitglied Raimund Schulz mit dem Premio Nazionale di Divulgazione Scientifica 2023 in der Kategorie “Bestes übersetztes Buch” ausgezeichnet. Raimund Schulz hat den Preis für sein von Alice Rampinelli ins Italienische übersetzte Buch „Abenteurer der Ferne. Die großen Entdeckungsfahrten und das Weltwissen der Antike“ erhalten. Das mehrfach mit Preisen ausgezeichnete Werk erschien ursprünglich 2016 bei Klett-Cotta und wurde auch ins Polnische übersetzt. Eine englische und chinesische Übersetzung ist für 2024 geplant. Zur Preisverleihung in Rom konnte Raimund Schulz nicht persönlich anreisen, betonte aber in einer Video-Botschaft, wie wichtig es sei, zu berücksichtigen, „dass Griechen und Römer nicht nur erfolgreiche „Politik-Organisatoren“, Feldherren, Denker und Künstler waren, sondern auch als mutige Entdecker ihren Erfahrungshorizont immer weiter ausdehnten, bis sie im 2. Jahrhundert n. Chr. eine Kenntnis der eurasischen Welt besaßen, die nur wenig hinter der der frühen Neuzeit vor dem Aufbruch des Kolumbus zurückstand.“

Foto Foto: Philipp Ottendörfer

Raimund Schulz ist Projektleiter im Teilprojekt D01: Das Vergleichen im ethnographischen Denken der Antike – Die römische Zeit bis in die Spätantike (1.-7. Jahrhundert n. Chr.).
Gesendet von SKreher1 in news-de
Tags: d01

„Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit“: Johannes Grave in den ARD Tagesthemen

Veröffentlicht am 13. Dezember 2023
SFB 1288-Mitglied Johannes Grave war gestern (12.12.2023) in den ARD Tagesthemen zu sehen. In einem Beitrag über die am Freitag (15.12.2023) in der Kunsthalle Hamburg eröffnende Ausstellung „Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit“ beschreibt Johannes Grave den einzigartigen Ansatz von Caspar David Friedrich (1774–1840), akribische Naturstudien in eine völlig neue Komposition einzufügen. Johannes Grave ist externer Kurator dieser Ausstellung, über das Werk des bedeutendsten Künstlers der deutschen Frühromantik.

Die Tagesthemen vom 12.12.2023 sind noch bis zum 19.12.2023 in der ARD Mediathek abrufbar. Die Ausstellung „Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit“ läuft vom 15.12.2023 bis zum 01.04.2024 in der Kunsthalle Hamburg.

Foto Foto: Philipp Ottendörfer

Johannes Grave ist Projektleiter im Teilprojekt E02: Bild-Vergleiche. Praktiken der Unvergleichbarkeit und die Theorie des Erhabenen.

Mehr zur Ausstellung finden Sie auch auf der Website der Universität Jena (Kooperationspartnerin der Ausstellung „Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit“ in der Hamburger Kunsthalle), an der Johannes Grave lehrt und forscht.
Gesendet von SKreher1 in news-de
Tags: e02

Kalender

« Februar 2024
MoDiMiDoFrSaSo
   
1
2
3
4
7
10
11
13
15
17
18
19
20
21
22
23
24
25
29   
       
Heute