© Universität Bielefeld

SFB 1288 - Tag [inf]

Umfangreiches Update der Webanwendung ‚nopaque‘

Veröffentlicht am 25. Januar 2024
Die Webanwendung ‚nopaque‘ im SFB 1288 hat ein umfangreiches Update erhalten. Zu den Neuerungen gehört eine Datenbankabfrage: ein intuitiverer Query Builder zur Abfrage von Daten. Insbesondere ermöglicht das Update die Nutzung von nopaque als Community-Plattform, auf der sich Wissenschaftler*innen mit persönlichen Profilen miteinander vernetzen und Forschungsdaten austauschen können. Die gesamten Änderungen sind auf der nopaque-Seite einsehbar.

In der von Mitarbeiter*innen des zentralen Teilprojekts INF im SFB 1288 entwickelten Webanwendung nopaque werden aufeinander abgestimmte Werkzeuge gebündelt, wie Optical Character Recognition (OCR), Natural Language Processing (NLP) sowie eine Keyword-In-Context-Suche (KWIC) mit der CQP-Abfragesprache. Durch die Plattform werden Forscher*innen dabei unterstützt, ihre Dateien in weiter verarbeitbare Formate zu überführen, diese automatisch mit Informationen anzureichern und anschließend zu analysieren, so dass durch nopaque ein Großteil der geisteswissenschaftlichen Forschungsprozesse abgebildet werden können.

Foto

Gesendet von SKreher1 in news-de
Tags: inf

Geisteswissenschaftliches Schüler*innenlabor im SFB 1288

Veröffentlicht am 30. November 2023
Heute (30.11.2023) findet eine Veranstaltung des geisteswissenschaftlichen Schüler*innenlabors des SFB 1288 „Praktiken des Vergleichens“ im Tageszentrum Bethel statt. Der Workshop für Oberstufenschüler*innen wird von Laura Maria Niewöhner aus dem Teilprojekt INF: Dateninfrastruktur und Digital Humanities: Digitale Praktiken in den Geisteswissenschaften geleitet. Im Workshop befassen sich die Schüler*innen mit Entnazifizierungsakten aus der amerikanischen Besatzungszone und können anhand derer die Funktionsweise der Entnazifizierung – also der Befreiung aller Lebensbereiche der deutschen Gesellschaft von nationalsozialistischem Gedankengut und Einfluss – nachvollziehen. Dabei können sich die Schüler*innen ihre Forschungsziele selbst setzen. Ein erster Veranstaltungsteil wurde bereits am 27.11.23 in der Universität Bielefeld durchgeführt.

Das Schüler*innenlabor ist Teil des Teilprojekt Ö Making of: Humanities und wird von SFB 1288-Dokorandin Vanessa Neumann organisiert. Der nächste Workshop des SFB 1288-Schüler*innenlabors wird am 08. Dezember 2023 stattfinden.

Foto Foto: Vanessa Neumann
Gesendet von SKreher1 in news-de
Tags: oe inf

Silke Schwandt im Radioformat „SFB 1288 auf Hertz 87.9“

Veröffentlicht am 17. November 2023
In unserem Radioformat „SFB 1288 auf Hertz 87.9“ war diesen Monat SFB 1288-Mitglied Silke Schwandt zu Gast. Die aktuelle Folge 26, in der Silke Schwandt u. a. über ihre Aufgaben sowie ihre – auch digitalen – Forschungsschwerpunkte im SFB 1288 spricht, ist jetzt online zum Nachhören verfügbar. In der Folge geht es beispielsweise darum, wie eigentlich geisteswissenschaftliche Forschung bei spätmittelalterlichen Quellen funktioniert und welche Relevanz und Anbindung die Forschung heutzutage hat.

Silke SchwandtTeilprojekt D02 „Vergleichende Verfahren – Präzedenzrecht im spätmittelalterlichen England“ sowie im zentralen Teilprojekt INF – „Dateninfrastruktur und Digital Humanities: Digitale Praktiken in den Geisteswissenschaften“. Das Radioformat ist Teil der Wissenschaftssendung „HertzWissen“ auf Hertz 87.9, dem Campusradio für Bielefeld.

Foto Foto: Philipp Ottendörfer

Hier geht es zum YouTube-Video „5 Fragen an Silke Schwandt“.

Hier geht es zum YouTube-Video „Im Gespräch mit Silke Schwandt“.

Hier geht es zur YouTube-Playlist mit allen bisherigen Folgen aus dem Radioformat „SFB 1288 auf Hertz 87.9“.

Foto Gestaltung: Jil Dirschauer

Im Radioformat „SFB 1288 auf Hertz 87.9“ sprechen Redakteur*innen von Hertz 87.9, dem Campusradio der Universität Bielefeld, mit Forschenden und anderen Mitgliedern des SFB 1288 über Vergleichspraktiken und ihre Aufgaben im Sonderforschungsbereich. Die Reihe wird jeden ersten Freitag im Monat live auf Hertz 87.9 übertragen und im Anschluss auf dem YouTube-Kanal des SFB 1288 zum Nachhören veröffentlicht.
Gesendet von SKreher1 in news-de
Tags: inf d02

#SFB1288inHarvard: Tim Geelhaar bei der Veranstaltung „Historical Kinship, Psychology, and Economic Prosperity“ an der Harvard University

Veröffentlicht am 6. Oktober 2023
Heute (06.10.2023) wird Tim Geelhaar in den USA an der Veranstaltung „Historical Kinship, Psychology, and Economic Prosperity“ des Department of Human Evolutionary Biology der Harvard University in Cambridge teilnehmen. Die Veranstaltung wird von Joseph Henrich (Harvard) und Jonathan Schulz (George Mason University) im Projekt „Kinship & Psychology“ ausgerichtet. Im Projekt werden der psychologische und kulturelle Wandel von der Antike bis heute untersucht – somit wird damit an das Buch von Joseph Henrich „The Weirdest People in the World. How the West Became Psychologically Peculiar and Particularly Properous“ (2020) angeknüpft.

Foto Foto: Philipp Ottendörfer

Hier geht es zum Buch von Joseph Henrich.

Tim Geelhaar ist Mitarbeiter im SFB 1288 „Praktiken des Vergleichens“. Er forscht und arbeitet im Teilprojekt INF „Dateninfrastruktur und Digital Humanities: Digitale Praktiken in den Geisteswissenschaften“.
Gesendet von SKreher1 in news-de
Tags: inf

#SFB1288inBoston: Tim Geelhaar forscht in den USA

Veröffentlicht am 4. Oktober 2023
Heute (04.10.) reist SFB 1288-Mitglied Tim Geelhaar in die USA, wo er bis zum 9. Oktober in Boston, Massachusetts, forschen wird.

Tim Geelhaar ist Mitarbeiter im SFB 1288 „Praktiken des Vergleichens“. Er forscht und arbeitet im Teilprojekt INF „Dateninfrastruktur und Digital Humanities: Digitale Praktiken in den Geisteswissenschaften“. Foto Foto: Philipp Ottendörfer
Gesendet von SKreher1 in news-de
Tags: inf

#SFB1288inKrakau: Laura Niewöhner beim Workshop des „Balzan Bystanding Project“

Veröffentlicht am 10. September 2023
Ab heute (10.09.23) ist SFB-Doktorandin Laura Niewöhner für drei Tage in Krakau, um an einem projektinternen Workshop des „Balzan Bystanding Project“ an der Jagiellonen-Universität Krakau teilzunehmen. Zum Ende der Veranstaltung wird sie außerdem einen zusammenfassenden Kommentar zu den Projektdiskussionen und dem gesamten Workshop geben.

Um soziale Phänomene wie den Holocaust zu verstehen, werde zwischen Opfern, Tätern und 'Bystandern' unterschieden. Unter bystanding werden dabei konkrete Verhaltensweisen von Akteur*innen verstanden, die sich in situativen Kontexten sozialer Interaktion, Gewalt und Verfolgung vollziehen. Im Workshop soll eine erste umfassende Analyse erarbeitet werden. Die Sammlung der Dokumente wird auf Dauer in der Bystanding in the Holocaust Diary Collection (BHDC) in der Bibliothek der Universität Bielefeld gelagert.

Laura Niewöhner ist Doktorandin im Teilprojekt INF: Dateninfrastruktur und Digital Humanities: Digitale Praktiken in den Geisteswissenschaften. Im Rahmen ihrer Promotion befasst sie sich unter anderem mit der Frage von Ausdrucksweisen und Formen von 'bystanding' als Praxis, die im Rahmen der Entnazifizierungsverfahren narratologisch entfaltet wurden.

Foto Foto: Philipp Ottendörfer
Gesendet von SKreher1 in news-de
Tags: inf

#SFB1288inMünster – LWL-Podiumsdiskussion mit Laura Niewöhner

Veröffentlicht am 11. Juli 2023

Heute (11.07.2023) nimmt SFB 1288-Doktoradin Laura Niewöhner an der Podiumsdiskussion zum Thema „Gedenken an (sowjetische) Kriegsgefangene in Zeiten des russischen Angriffskrieges. Repräsentation/en – Herausforderungen -–Chancen" in Münster teil. Dabei wird die Gedenkstätte Stalag 326 (VI K) Senne in Schloß Holte-Stukenbrock thematisiert. Besonders freut sich Laura Niewöhner auf den Austausch mit geschätzten Kolleg*innen und interessiert sich dabei für die Frage, „inwiefern sich das Erinnern als Praxis an lokalen Orten unter den Bedingungen von Krieg verändert, welchen (normativen) Prinzipien Erinnerung unterliegt und wie wir Erinnerung künftig gemeinsam weitergestalten“.

Die Podiumsdiskussion findet im Rahmen der Ausstellung „Dimensionen eines Verbrechens. Sowjetische Kriegsgefangene im Zweiten Weltkrieg" im Landeshaus des Landschafsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) statt – die Ausstellung läuft noch bis zum 08.08.2023.

Hier geht es zur Website des LWL mit weiteren Informationen rund um die Ausstellung "Dimensionen eines Verbrechens. Sowjetische Kriegsgefangene im Zweiten Weltkrieg".

Laura Niewöhner war langjährige Mitarbeiterin der Gedenkstätte und promoviert derzeitig im zentralen SFB 1288-Teilproket INF „Dateninfrastruktur und Digital Humanities: Digitale Praktiken in den Geisteswissenschaften“.

Bild: Doppelporträt Laura Niewöhner, Foto: Philipp Ottendörfer
Foto: Philipp Ottendörfer

Gesendet von OMemic in news-de
Tags: inf

#SFB1288inLeeds – SFB 1288-Mitglieder auf dem International Medieval Congress

Veröffentlicht am 3. Juli 2023
Foto Fotos: Philipp Ottendörfer

Ab heute (03.07.2023) werden die SFB 1288-Mitglieder Silke Schwandt und Tim Geelhaar auf dem fünftägigen Kongress „International Medieval Congress“ in Leeds/GB mitwirken. Dieser wird von der University Leeds ausgerichtet. Silke Schwandt referiert heute (03.07.2023) zum Thema "Understanding Medieval English Courts as Arenas of Social Interaction: From People and Practices to Data and Networks". Tim Geelhaar ist mit seinem Vortrag “Ambiguous Semantics? Changing Notions of Hospitality in Narrative Sources – A Digital Humanities Apprach” auf dem Kongress vertreten. Er thematisiert darin Wege der quantifizierenden Analyse für historische Korpora und verbindet diese mit dem zentralen Thema der Gastfreundschaft. Silke Schwandt und Tim Geelhaar forschen und arbeiten im Teilprojekt INF „Dateninfrastruktur und Digital Humanities: Digitale Praktiken in den Geisteswissenschaften“ des SFB 1288. Mitarbeitende aus dem INF-Projekt entwickelten die Plattform nopaque , welche sich mit den Themenbereichen Digital Humanities, Texterkennung und Verarbeitung in der Forschung beschäftigt.
Gesendet von RVogel in news-de
Tags: inf

#SFB1288inBern: Tim Geelhaar bei der Tagung "Text Recognition: State of the Art" an der Universität Bern

Veröffentlicht am 19. Juni 2023

Heute (19.06.2023) beginnt die zweitägige Tagung „Text Recognition: State of the Art“ am Walter Benjamin Kolleg, Digital Humanities an der Universität Bern, bei der es unter anderem um Handwritten Textrecognition (HTR) und Textual Analysis geht. SFB 1288-Mitglied Tim Geelhaar nimmt an der Tagung u. a. am Roundtable „Challenges and Next Steps“ teil.

Tim Geelhaar führt aus, warum das Thema der Veranstaltung besonders interessant und aktuell ist: „HTR ist für die Geisteswissenschaftler*innen wichtig, weil es mithilfe des Computers die automatische Analyse von archivalischem und handschriftlichem Material erlaubt. Es ist zurzeit eines der dynamischsten Bereiche der KI-Anwendung innerhalb der Geisteswissenschaften“. Darüber hinaus freue er sich schon darauf, mit anderen Expert*innen zu diskutieren und viele Kolleg*innen wiederzusehen.

Tim Geelhaar ist Mitarbeiter im SFB 1288 „Praktiken des Vergleichens“. Er forscht und arbeitet im Teilprojekt INF „Dateninfrastruktur und Digital Humanities: Digitale Praktiken in den Geisteswissenschaften“.

Foto Tim Geelhaar
Foto: Philipp Ottendörfer

Gesendet von OMemic in news-de
Tags: inf

Anmeldungsstart: Workshop „Experiental Literary Mapping in Minecraft”

Veröffentlicht am 11. Mai 2023

Die SFB 1288-Teilprojekte E06 „Vergleichspraktiken in der Genese, Verstetigung und Transformation von ‘Nationalliteratur‘<(a> und INF “Dateninfrastruktur und Digital Humanities: Digitale Praktiken in den Geisteswissenschaften“ organisieren einen Workshop zum Thema „Experiental Literary Mapping in Minecraft: Bringing the text to life”. Der Workshop beginnt am 15.06.2023 mit Sally Bushell (Lancaster University) – hier geht es besonders darum, das Potenzial der Nutzung von Spielplattformen wie Minecraft, um literarische Orte und Räume auf digitale Weise zu erforschen. In der zweiten Hälfte des Workshops werden die Teilnehmenden eingearbeitet und können sich selbst in literarischen Minecraft-Welten ausprobieren.

Anmeldungen werden über dieses Formular entgegengenommen.

Gesendet von OMemic in news-de
Tags: inf

„Digital ist besser?“ – Tim Geelhaar referiert in Weimar

Veröffentlicht am 16. Februar 2023

SFB 1288-Mitglied Tim Geelhaar ist zu Gast auf der zweitägigen (16.-17.02.2023) Tagung zum Thema „Digital ist besser? Sammlungsforschung im digitalen Zeitalter“. Organisiert wird die Endterm-Tagung vom Forschungsverbund Marbach Weimar Wolfenbüttel. Dieser Forschungsverbund beschäftigt sich mit digitaler Sammlungsforschung und konkreter mit der gezielten Entwicklung bedarfsgerechter digitaler Angebote und Modellösungen.

Tim Geelhaar referiert morgen (17.02.2023) zum Thema „Hamsterrad oder Himmelsleiter? – Oder warum die Digitalisierung so endlos erscheint“ im Panel IV „Anspruch und Wirklichkeit – Chancen und Herausforderungen digitaler Ansätze/Digitalität als Auftrag“.

Im SFB 1288 forscht Tim Geelhaar im Teilprojekt INF „Dateninfrastruktur und Digital Humanities“. Zuletzt war Tim Geelhaar auch zu Gast in unserem Format „SFB 1288 auf Hertz 87,9“.

Hier geht es zu weiteren Informationen der Tagung.

Foto Geelhaar

Foto: Philipp Ottendörfer
Gesendet von OMemic in news-de
Tags: inf

Vortrag „Entnazifizierungsverfahren des Office of Military Government for Greater Hesse“

Veröffentlicht am 25. Januar 2023

SFB 1288-Mitglied Laura Niewöhner spricht heute (25.01.2023) von 16 bis 18 Uhr im offenen Forschungskolloquium „Digital History“ des Instituts für Geschichtswissenschaften der Humboldt-Universität zu Köln.

Der Vortrag zum Thema „Entnazifizierungsverfahren des Office of Military Government for Greater Hesse. Zur Analyse transformativer Datenbanken“ hält Laura Niewöhner im Rahmen ihres Dissertationsprojekt im SFB 1288-Teilprojekt INF „Dateninfrastruktur und Digital Humanities“. Diesbezüglich setzt sie sich mit der Frage auseinander, inwiefern die Praktiken der Entnazifizierungsverfahren die deutsche Nachkriegsgesellschaft beeinflusst und verändert haben. Mittels einer von ihr erstellten HEURIST-Datenbank nähert sie sich der Beantwortung dieser Frage auch quantitativ.

Im Vortrag werden u.a. die Chancen, Herausforderungen und Probleme thematisiert, welche mit der Modellierungsarbeit dieses komplexen Forschungsgegenstandes einhergehen.

Hier finden Sie Laura Niewöhners Abstract zum Vortrag.

Der Online-Vortrag ist über folgende Zugangsdaten zugänglich

Gesendet von OMemic in news-de
Tags: inf

#SFB1288inWien: Tim Geelhaar bei der Winter School „Handwritten Textrecognition historischer Schriften“

Veröffentlicht am 19. Dezember 2022

Vom 19. bis 21.12.2022 ist SFB 1288-Mitglied Tim Geelhaar bei der Winter School „Handwritten Textrecognition historischer Schriften“ in Wien. Tim Geelhaar veranstaltet diese Winter School gemeinsam mit einigen Kolleg*innen der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW), der Universitäten Bern, Tübingen, Wien und Princeton. „Ziel ist es, dass die Teilnehmenden den Umgang mit Transkribus und die Modellerstellung für historische Schriften wie die früh- bzw. spätmittelalterliche lateinische Buchschrift oder die spätmittelalterlichen Kurrentschriften des Mittelhochdeutschen bzw. Tschechischen erlernen“, so Tim Geelhaar.

Tim Geelhaar ist Mitarbeiter im Teilprojekt INF „Dateninfrastruktur und Digital Humanities“.

Gelhaar Foto

Gesendet von OMemic in news-de
Tags: inf

SFB 1288-Studientag

Veröffentlicht am 25. November 2022

Am Freitag (25.11.2022) findet im SFB 1288 der Studientag zum Thema „Methodenlaboratorium, Datamining und posthumane Komparistik: Selbstreflexive Wendung unseres Vorhabens“ statt. Organisiert wird der Studientag vom zentralen Teilprojekt „Dateninfrastruktur und Digital Humanities: Digitale Praktiken in den Geisteswissenschaften“ (INF).

Hier geht es zu weiteren Informationen zum Projektbereich INF.

Gesendet von OMemic in news-de
Tags: inf

#SFB1288inStockholm: “Ambiguity of Hospitality in the Middle Ages, 1000–1350: Intercultural and Global Aspects”

Veröffentlicht am 7. September 2022

SFB 1288-Mitglied Tim Geelhaar ist Mitorganisator der zweitägigen, internationalen Konferenz „Ambiguity of Hospitality in the Middle Ages, 1000–1350: Intercultural and Global Aspects“, die vom 08.–09.09.2022 in Stockholm stattfindet. Im Zentrum der Konferenz steht die Ambiguität von Gastfreundschaft und wie sie sich in kulturellen, sozialen und politischen Beziehungen und Phänomenen im Mittelalter manifestiert.

Tim Geelhaar fährt unter anderem mit der Frage zur Konferenz, was sich mittels computergestützter Verfahren über die Wahrnehmung von Ambiguität in Bezug auf Gastfreundschaft in mittelalterlichen narrativen Quellen aussagen lässt. Am Freitag (09.09.). spricht er in seinem Vortrag ab 14:00 Uhr über „Ambiguous Semantics? Changing Notions of Hospitality and Narrative Sources – Digital Humanities Approach“.

Tim Geelhaar ist Mitarbeiter des SFB 1288-Teilprojekts INF„Dateninfrastruktur und Digital Humanities: Digitale Praktiken in den Geisteswissenschaften“.

Foto Tim Geelhaar Foto: Phillip Ottendörfer
Gesendet von OMemic in news-de
Tags: inf

Tag Hinweis

Auf dieser Seite werden nur die mit dem Tag [inf] versehenen Blogeinträge gezeigt.

Wenn Sie alle Blogeinträge sehen möchten klicken Sie auf: Startseite

Kalender

« Februar 2024
MoDiMiDoFrSaSo
   
1
2
3
4
7
10
11
13
15
17
18
19
20
21
22
23
24
25
29   
       
Heute