© Universität Bielefeld

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Wie sich Europa durch seine Grenzpolitik verändert (Nr. 115/2023)

Veröffentlicht am 30. Oktober 2023

Neue Forschungsgruppe startet am Bielefelder ZiF 

„Die europäischen Außengrenzen werden aufgerüstet, Überwachungssysteme werden ausgebaut, Gewalt wird normalisiert. Diese harsche Grenzpolitik passt nicht nur schlecht zum liberalen Selbstverständnis und den viel beschworenen europäischen Werten oder menschenrechtlichen Normen, die die Grundlage der europäischen Union und ihrer demokratischen Gesellschaften bilden sollen. Sie wirkt auch zurück auf die Gesellschaften, die sich abschotten“: Das ist die These, die die neue Forschungsgruppe „Internalizing Borders: The Social and Normative Consequences of the European Border Regime“ („Internalisierung von Grenzen: Die sozialen und normativen Folgen der europäischen Grenzpolitik“) in den nächsten zehn Monaten am Bielefelder Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) untersuchen wird. Die Eröffnungstagung der Forschungsgruppe findet vom 8. bis zum 10. November statt. Das Programm umfasst auch zwei öffentliche Veranstaltungen: einen Vortrag und eine Podiumsdiskussion. 

[Weiterlesen]
Gesendet von KNienhaus in Forschung & Wissenschaft
Tags: homepage

Aktionsplan für bessere Daten zu Migration und Gesundheit (Nr. 114/2023)

Veröffentlicht am 27. Oktober 2023

Studie untersucht Datensituation in Europa

Die Erfassung der Gesundheitsdaten von Migrant*innen und geflüchteten Menschen erfolgt in europäischen Ländern uneinheitlich und lückenhaft. Das stellt eine Studie heraus, die heute (27.10.2023) in der Fachzeitschrift The Lancet Regional Health Europe erscheint. Die 18 internationalen Autor*innen entwickeln einen Aktionsplan für die europäischen Gesundheitssysteme, um die Situation zu verbessern. Dazu gehört der Ansatz, Methoden zu nutzen, die den Datenschutz wahren und zugleich ermöglichen, Daten aus verschiedenen Quellen zu verknüpfen. Für die Analyse kooperierten Wissenschaftler*innen, Vertreter*innen von Organisationen der Vereinten Nationen, von Regierungen und europäischen Institutionen. Geleitet wurde die Studie von Professor Dr. Kayvan Bozorgmehr (Universität Bielefeld) und Dr. Soorej Jose Puthoopparambil (Universität Uppsala, Schweden). 

[Weiterlesen]
Gesendet von JHeeren in Forschung & Wissenschaft

Verständliche Einblicke in die KI-Forschung (Nr. 113/2023)

Veröffentlicht am 18. Oktober 2023

Neuer Podcast „Explaining Explainability“ befasst sich mit erklärbarer KI.

Künstliche Intelligenz (KI) begegnet den Menschen mittlerweile in fast allen Lebensbereichen. KI soll unterstützen, beraten und bei schwierigen Entscheidungsfindungen objektive und optimierte Lösungsvorschläge liefern. Wie aber können Menschen nachvollziehen, warum und wie eine KI zu ihrem jeweiligen Ergebnis gekommen ist? Im Sonderforschungsbereich/ Transregio (SFB/TRR) 318 der Universitäten Bielefeld und Paderborn beschäftigt sich ein interdisziplinäres Forschungsteam mit dieser Problematik: Ziel sind verstehbare Assistenzsysteme, die beispielsweise Rückfragen der Nutzer*innen beantworten und passgenaue Erklärungen liefern können. Im neuen Forschungspodcast geben die Forschenden Einblick in ihre Arbeit und erklären, warum erklärbare KI einen wichtigen Schritt in die Zukunft der KI-Forschung darstellt.

[Weiterlesen]
Gesendet von HGöhler in Forschung & Wissenschaft
Tags: homepage

Lebensumgebung nach Migration hat gesundheitliche Auswirkungen (Nr. 112/2023)

Veröffentlicht am 17. Oktober 2023

Studie in renommierter Zeitschrift erschienen

Die Gesundheitsforschung im Bereich der Migration schenkt den Orten, in die Menschen einwandern, bislang wenig Aufmerksamkeit. Der Bielefelder Gesundheitswissenschaftler Professor Dr. Kayvan Bozorgmehr hat nun in Zusammenarbeit mit Forschenden der Universitäten Bielefeld und Heidelberg eine systematische Übersichtarbeit zu den Auswirkungen der Lebensumgebung von Menschen auf deren Gesundheit vorgelegt, die in der renommierten Zeitschrift eClinical Medicine als Teil des The Lancet Discovery Science veröffentlicht wurde. Die Studie „Context, health and migration: a systematic review of natural experiments“ („Kontext, Gesundheit und Migration: eine systematische Überprüfung von natürlichen Experimenten“) beleuchtet den oft übersehenen Einfluss der Lebensumgebung, in die Menschen migrieren, auf ihre Gesundheit.
[Weiterlesen]
Gesendet von MSilina in Forschung & Wissenschaft

Musik trifft Künstliche Intelligenz (Nr. 111/2023)

Veröffentlicht am 16. Oktober 2023
Kann Künstliche Intelligenz Musik? Ganz ohne Hilfe kann sie es nicht, aber mit menschlicher Unterstützung entstehen Kompositionen, die zur Diskussion herausfordern: über das Verhältnis zwischen Mensch und Technik, Kreativität und Algorithmen und über die Zukunft der Kunst. In dem Projekt „Meistersinger reloaded“ haben Musiker*innen mithilfe von KI komponiert. In einem öffentlichen Vortrag am 23. Oktober um 18.15 Uhr berichten die Leiter des Projekts am Bielefelder Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) von ihren Erfahrungen.[Weiterlesen]
Gesendet von NLangohr in Öffentliche Veranstaltungen

Studierende entwickeln neues Verfahren zur Therapie von Hirntumoren (Nr. 110/2023)

Veröffentlicht am 12. Oktober 2023
Teilnahme am iGEM-Wettbewerb zu synthetischer Biologie in Paris

Ein studentisches Forschungsteam der Universität Bielefeld entwickelt eine neuartige Behandlung zur Bekämpfung von Krebs und nimmt damit am größten internationalen Wettbewerb der synthetischen Biologie teil. Mit ihrem Projekt treten die Bachelor- und Masterstudierenden Anfang November zusammen mit 450 internationalen Teams an und stellen sich bei Jury-Mitgliedern aus Forschung und Industrie auf dem Grand Jamboree des international Genetically Engineered Machines (kurz: iGEM) Wettbewerbs in Paris vor.
[Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Studium & Lehre
Tags: homepage

Neue Professor*innen an der Universität Bielefeld (Nr. 109/2023)

Veröffentlicht am 11. Oktober 2023
Im Sommersemester 2023 sind zwölf Professorinnen und zehn Professoren an die Universität Bielefeld berufen worden. Sie arbeiten beispielsweise in den Bereichen Germanistische Linguistik, Pflegewissenschaft und Versorgungsforschung und Mathematische Versicherungsökonomik. Vier Professuren wurden am Universitätsklinikum OWL der Universität Bielefeld besetzt: Allgemein- und Viszeralchirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe - Schwerpunkt Gynäkologische Onkologie, Schmerzmedizin und Interdisziplinäre Intensivmedizin. Zudem gibt es zwei Professuren, die gemeinsam mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen berufen wurden: Die Professur für „Kollaborative Robotik“ wurde gemeinsam mit Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung in Lemgo (IOSB) – Institutsteil für industrielle Automation (INA) berufen; die Professur für „Service Science in den Lebenswissenschaften“  gemeinsam mit dem Forschungszentrum Jülich. Dieser Arbeitsbereich ist als Außenstelle des Forschungszentrums Jülich an der Universität Bielefeld angesiedelt.[Weiterlesen]
Gesendet von NLangohr in Personalien

Die schleichende Normalisierung der extremen Rechten (Nr.108/2023)

Veröffentlicht am 9. Oktober 2023
Internationale Forschungsgruppe präsentiert die Ergebnisse ihrer Arbeit 

Ob Europa, die USA, Brasilien oder Indien: Rechtsextreme Parteien und Bewegungen sind in vielen Ländern erstarkt. Sie verbreiten ihre Ansichten, Vorstellungen und Ressentiments. Damit verschieben sie die Grenzen des Sagbaren und verändern die Politik und den politischen Diskurs insgesamt. Seit Februar 2022 hat eine internationale Gruppe von Wissenschaftler*innen am Bielefelder Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) diese Prozesse analysiert. Auf ihrer Abschlusskonferenz „Challenging Democracy“ („Die Demokratie herausfordern“), die am 16. und 17. Oktober am ZiF stattfindet, stellen sie ihre Ergebnisse vor. Auch ein öffentlicher Abendvortrag des Politikwissenschaftlers Professor Dr. Jan-Werner Müller (Princeton) steht auf dem Programm. 
[Weiterlesen]
Gesendet von KNienhaus in Forschung & Wissenschaft
Tags: homepage

Das Wintersemester beginnt an der Universität Bielefeld (Nr. 107/2023)

Veröffentlicht am 9. Oktober 2023
Die neue Rektorin Professorin Dr. Angelika Epple begrüßt die Erstsemester

Professorin Dr. Angelika Epple hat heute (09.10.2023) in ihrer neuen Funktion als Rektorin die Erstsemesterstudierenden der Universität Bielefeld begrüßt. Ort der traditionellen Erstsemesterbegrüßung war die zentrale Universitätshalle. Heute beginnt zugleich die Vorlesungszeit des Wintersemesters 2023/2024 an der Universität.
[Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Studium & Lehre
Tags: homepage

Wie der Krieg zwei Wissenschaftsdisziplinen herausfordert (Nr. 105/2023)

Veröffentlicht am 5. Oktober 2023

Symposium zu Beziehungen zwischen Friedens- und Konfliktforschung und Osteuropastudien

Seit Beginn des russischen Angriffs auf die Ukraine stehen sie besonders im Fokus: Die Friedens- und Konfliktforschung sowie die Osteuropastudien. Expert*innen beider Disziplinen sind wichtige Stimmen in der öffentlichen Debatte. Mit den Beziehungen zwischen den beiden Fächern befasst sich ein Symposium am 12. und 13. Oktober in der Universität Bielefeld. Der Titel „War and Peace in Ukraine: Reflecting, Studying and Engaging Across Disciplines“ (Krieg und Frieden in der Ukraine: fachübergreifend reflektieren, erforschen und engagieren). Diskutiert werden ebenfalls die Herausforderungen, die mit einer Beteiligung an einer hochgradig politischen öffentlichen Debatte wie der um den Krieg in der Ukraine verbunden sind – die ukrainische Friedensnobelpreisträgerin Oleksandra Matviichuk gehört zu den Teilnehmenden der Konferenz.

[Weiterlesen]
Gesendet von JHeeren in Forschung & Wissenschaft

Kalender

« Oktober 2023 »
MoDiMiDoFrSaSo
      
1
2
3
6
7
8
10
13
14
15
19
20
21
22
23
24
25
26
28
29
31
     
Heute

Newsfeed