© Universität Bielefeld

Soziologie

Soziologie - Tag [zettelkasten]

Luhmanns Zettelkasten: Online-Edition des 4. Auszugs

Veröffentlicht am 29. März 2022

Das Langzeitforschungsprojekt „Niklas Luhmann –  Theorie als Passion“ an der Fakultät für Soziologie, das von der Akademie der Wissenschaften und der Künste NRW geförderten wird, erschließt und ediert den wissenschaftlichen Nachlass Niklas Luhmanns. Ende 2021 erfolgte die Publikation mehrerer Manuskripte aus dem Nachlass: die Monographie „Die Grenzen der Verwaltung“ (Suhrkamp, 2021: Link) sowie der Aufsatzband „Differenz – Kopplung – Reflexion: Aufsätze zur Gesellschaftstheorie“ (de Gruyter, 2021 - Link).

Mit der Online-Publikation der transkribierten und edierten Fassung des 4. Auszugs des berühmten Zettelkastens wird nun die digitale Publikation der ersten, zwischen 1952 und 1961 entstandenen, Sammlung Niklas Luhmanns fortgesetzt (Link).

© Alexander Kluge/ Universität Bielefeld
[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Allgemein

Luhmanns Zettelkasten: Online-Edition des 3. Auszugs veröffentlicht

Veröffentlicht am 11. Mai 2021

Das Langzeitforschungsprojekt „Niklas Luhmann –  Theorie als Passion“ an der Fakultät für Soziologie, das von der Akademie der Wissenschaften und der Künste NRW geförderten wird, erschließt und ediert den wissenschaftlichen Nachlass Niklas Luhmanns. Ein Schwerpunkt liegt in der digitalen Rekonstruktion des 90.000 Notizen umfassenden Zettelkastens, der zwei Sammlungen enthält. Mit der Online-Publikation der transkribierten und edierten Fassung des dritten Auszugs wird die digitale Edition der ersten, zwischen 1952 und 1961 entstandenen, Sammlung des Zettelkastens Niklas Luhmanns fortgesetzt.

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Allgemein

„Ich denke ja nicht alles allein.“ Der Zettelkasten als Zweitgedächtnis Niklas Luhmanns - Vortrag von Johannes Schmidt online

Veröffentlicht am 12. Juli 2016

Niklas Luhmann zählt zu den bedeutendsten Soziologen des 20. Jahrhunderts. Im Laufe seiner 25-jährigen Forschungs- und Lehrtätigkeit an der Universität Bielefeld entwickelte er eine universale Sozial- und Gesellschaftstheorie, die er in annähernd fünfzig Monografien und 500 Aufsätzen publiziert hat. Auf die Frage, wie diese erstaunliche Produktivität zu erklären sei, hat Luhmann immer wieder auf seinen Zettelkasten verwiesen, den er über vierzig Jahre systematisch gefüllt und gepflegt hat. Im Zuge der Nachlasserschließung ist erstmals ein Einblick in diese Sammlung von 90.000 Zetteln möglich.

Johannes Schmidt erläuterte am 30. April 2016 in seinem Vortrag im Kunstverein Hannover die wesentlichen Merkmale der Datensammlung: die besondere Ordnungsstruktur, das Nummerierungssystem, das Verweisungsprinzip sowie das Schlagwortregister. Erst das Zusammenspiel dieser vier Komponenten ließ den Zettelkasten zu einem Innovationsgenerator der Theorie werden.

Der Vortrag fand im Rahmen des Symposiums "Potentiale und Herausforderungen des (digitalen) Archivierens - wie wird Information gesammelt und Wissen generiert?" statt und kann hier angeschaut werden.

[Weiterlesen]
Gesendet von ack in Allgemein

Zettelkasten von Luhmann wird in der Kunsthalle ausgestellt

Veröffentlicht am 29. Juni 2015

Vom 11.7. bis 11.10.2015 ist der Zettelkasten Niklas Luhmanns erstmals öffentlich im Rahmen der Ausstellung Serendiptiy - Vom Glück des Findens" in der Kunsthalle Bielefeld zu sehen.

 

 

[Weiterlesen]
Gesendet von ack in Allgemein

Tag Hinweis

Auf dieser Seite werden nur die mit dem Tag [zettelkasten] versehenen Blogeinträge gezeigt.

Wenn Sie alle Blogeinträge sehen möchten klicken Sie auf: Startseite

Kalender

« Februar 2024
MoDiMiDoFrSaSo
   
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
12
14
16
17
18
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
   
       
Heute

Newsfeeds