© Universität Bielefeld

Abt. Geschichtswissenschaft

Abt. Geschichtswissenschaft

Bielefelder Debatten zur Zeitgeschichte III "Die Zukunft des NS-Gedenkens Geschichte als gesellschaftliche Selbstverständigung", 27. Januar 2023, 13-19 Uhr, ZIF Bielefeld

Veröffentlicht am 3. August 2022
Bielefelder Debatten zur Zeitgeschichte III
Die Zukunft des NS-Gedenkens
Geschichte als gesellschaftliche Selbstverständigung

27. Januar 2023, 13-19 Uhr, ZiF Bielefeld

13:30 Uhr Willkommen

Teil 1, 14-16 Uhr

Zeithistorische Perspektiven auf den Umgang der Deutschen mit dem Nationalsozialismus seit 1945

Ulrike Jureit (Hamburg) & Bill Niven (Nottingham)
Moderation: Christina Morina

16-17 Uhr Kaffeepause

Teil 2: 17-19 Uhr
Gegenwart und Zukunft des öffentlichen Erinnerns an den Nationalsozialismus

Natan Sznaider (Tel-Aviv) & Ahmad Mansour (Berlin)
Moderation: Anna Strommenger

19-20 Uhr Empfang mit Buffet

Programm.pdf

Gesendet von NEngler in zeitgeschichte

Bystanding. Mehrheitsgesellschaften im Holocaust und danach Symposium zu Ehren Saul Friedländer, Balzan-Preisträger 2021 14.Oktober 2022, 14-19 Uhr Senatssaal der Universität Jena & Livestream

Veröffentlicht am 3. August 2022
Bystanding.
Mehrheitsgesellschaften im Holocaust und danach
Symposium zu Ehren von Saul Friedländer, Balzan-Preisträger 2021

Friedrich-Schiller-Universität Jena in Kooperation mit der Universität Bielefeld
14. Oktober 2022, 14-19 Uhr, Senatssaal der Universität Jena & Livestream

 

14:00 Uhr
Grußwort: Präsident Prof. Dr. Walter Rosenthal (Jena)

Begrüßung Norbert Frei (Jena)

Christina Morina (Bielefeld) 
Bystanding im Holocaust.
Geschichte und Nachgeschichte in europäischer Perspektive                          

Saul Friedländer (Los Angeles)
Some dilemmas in the Research on Bystanders to the Holocaust
A conversation with Norbert Frei & Christina Morina

15:15 Uhr
Panel 1
Bystander im Holocaust. Europas Mehrheitsgesellschaften und die Judenverfolgung                                                                                                          

Susanne Heim (Freiburg) - Mary Fulbrook (London) - Jan Grabowski (Ottawa)
Moderation: Christina Morina

17:00 Uhr
Panel

Bystander nach der Tat. Verdrängung, Verantwortung, Vergegenwärtigung 

Omer Bartov (Providence) - Hanne Leßau (Köln) - Wulf Kansteiner (Aarhus) 
Moderation: Norbert Frei

Programm.pdf

Gesendet von NEngler in zeitgeschichte