© Universität Bielefeld

BLOG Zentrum für Ästhetik

BLOG Zentrum für Ästhetik

Echoes

Veröffentlicht am 8. Mai 2024

Echoes – Jazzkonzert mit Kim Efert, Insa Rudolph und Anne Mette Iversen

Besucher*innen des UniQ, der Aktionsfläche in der zentralen Halle der Universität, erwartet am 6. Juni um 18:15 ein hochkarätig besetztes Jazztrio. Unter dem Titel Echoes präsentieren Kim Efert, Insa Rudolph und Anne Mette Iversen poetische Klangwelten, die von Maya Angelou und Nina Simone inspiriert wurden. Es gibt nur wenige Sitzplätze. Der Eintritt ist frei.

Kim Efert ist Dozent für Jazzgitarre und Ensemble an der HfM Detmold sowie für Jazz-Theorie und Gehörbildung an der Hochschule Osnabrück. Er ist weltweit auf renommierten Jazzfestivals aufgetreten, aber auch in Pop- und Weltmusik zuhause. Zuletzt war Kim im Januar 2023 mit seinem Jimi Hendrix Project an unserer Uni zu Gast. 

Insa Rudolph hat am Konservatorium Amsterdam Jazzgesang studiert und arbeitet seitdem als freiberufliche Sängerin und Komponistin. Sie hat Soundtracks für preisgekrönte Independentfilme wie National Bird (Regie: Sonia Kennebeck, Produzent: Wim Wenders) und Enemies of the State (Regie: Sonia Kennebeck, Produzent: Errol Morris) geschrieben und aufgenommen. Vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst wurde sie kürzlich für die "Kreativ Prämie Filmmusik" nominiert.  

Anne Mette Iversen ist eine dänische Kontrabassistin und Komponistin. Sie studierte in Kopenhagen und New York, u.a. bei Bo Stief und Niels Henning Ørsted Pedersen, und ist in der Brooklyn Jazz Underground Kooperative aktiv. Als Bandleaderin hat sie 11 Alben produziert und tourt regelmäßig mit ihren Gruppen durch Europa und die USA. Außerdem leitet sie die Jazzabteilung der Hochschule Osnabrück.