© Universität Bielefeld

BiProfessional

BiProfessional - Tag [forschung]

NEU: Ein Thema, zwei Formate - Gemeinsamer Call for Participation von der Materialwerkstatt und dem BiSEd-Kolloquium

Veröffentlicht am 6. Juli 2022
Ab dem WiSe 2022/23 wird in den Materialwerkstätten und dem BiSEd-Kolloquium neben Terminen für ganz unterschiedliche Themen semesterweise ein Thema besonders in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt. Gleichzeitig besteht hierüber zukünftig eine Verknüpfung der beiden Formate.

An zwei aufeinanderfolgenden Terminen wird eine themenbezogene Auseinandersetzung sowohl im BiSEd-Kolloquium als auch in der Materialwerkstatt umgesetzt: Während im Kolloquium die Forschung zu dem jeweiligen Thema im Fokus steht und ein Vortrag oder mehrere (inter-)disziplinäre Einblicke bietet/bieten, konzentriert sich die Materialwerkstatt auf die Lehre in der Lehrer*innenbildung zu diesem Thema und diskutiert hochschuldidaktische Materialien und Seminarkonzepte.

Das Schwerpunktthema im kommenden Wintersemester lautet: „Sprachsensibilität, Mehrsprachigkeit, Sprache im Fach resp. sprachsensibler Fachunterricht“.

Es wird an folgenden Terminen unter Forschungsgesichtspunkten im BiSEd-Kolloquium behandelt:

  • Donnerstag, 01.12.22 (12-14h)
  • Donnerstag, 19.01.23 (12-14h)

Am jeweiligen Folgetag findet eine Materialwerkstatt zu diesem Thema statt. Diese konzentriert sich in der Diskussion von hochschuldidaktischen Materialien auf die Hochschullehre zu dieser Thematik. Die Termine der Materialwerkstatt-Blöcke sind:

  • Freitag, 02.12.22 (10-14h)
  • Freitag, 20.01.23 (10-14h)

Es wurde nun der gemeinsame Call for Participation des BiSEd-Kolloquiums und der Materialwerkstatt veröffentlicht.

Er richtet sich an Forschende und Lehrende in der Lehrer*innenbildung, die zu dem Themenkomplex Mehrsprachigkeit, DaZ/DaF und/oder Sprachsensibilität, sprachsensibler Fachunterricht forschen und/oder lehren. Außerdem enthält der Call weitere Informationen zu den jeweiligen Formaten und deren Verknüpfung.

Die Veranstaltungsteams freuen sich auf Einreichungen bis zum 15.08.2022.

Das Veranstaltungsteam des BiSEd-Kolloquiums:

Saskia Bender, Carolin Dempki & Nils Ukley

Das Veranstaltungsteam der Materialwerkstatt:

Carolin Dempki, Martin Heinrich, Julia Schweitzer & Lilian Streblow


Gesendet von Julia Schweitzer in Materialwerkstatt

Anmeldung zur Bielefelder Frühjahrstagung 2022 möglich

Veröffentlicht am 6. Dezember 2021

Wortmarke Bielefelder Frühjahrstagung

Unter dem Titel „verschieden vielfältig“ - Relevanz von Diversität im Kontext von (Lehrer*innen-)Bildungsforschung findet vom 29.03.-31.03.2022 zum zehnten Mal die Nachwuchstagung "Bielefelder Frühjahrstagung" statt.

Auf der Online-Tagung wird es neben Workshops und Forschungswerkstätten für die Zielgruppe der (Post-)Doktorand*innen der Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften auch Vorträge bei einem Rahmenprogramm geben, zu denen alle Interessierte herzlich eingeladen sind. 

Alle relavanten Informationen zum Programm, Format und Ablauf finden Sie auf der Website zur Bielefelder Frühjahrstagung 2022.

Eine Anmeldung für die Workshops und Forschungswerkstätten ist bis zum 09. Januar 2022 über das Online-Anmeldeformular möglich.

Gesendet von Julia Schweitzer in Graduiertenprogramm

Programmankündigung BiSEd/BiProfessional-Kolloquium im SoSe 2021

Veröffentlicht am 13. April 2021

Das Programm des BiSEd/BiProfessional-Kolloquiums „Bildungsforschung made in Bielefeld“ für das Sommersemester 2021 ist nun veröffentlicht. Es findet donnerstags von 12-14 Uhr online via Zoom statt.

Die genauen Termine und Inhalte der einzelnen Vorträge sowie die Zugangsdaten zum Online-Meeting finden sich in der Programmübersicht. Eine Anmeldung zu einzelnen Terminen ist nicht erforderlich.

Bei dem interdisziplinären Kolloqiuum handelt es sich um einen Ort, der die unterschiedlichen Zugänge zur (Lehrer*innen-)Bildungsforschung der Universität Bielefeld sichtbar macht, zum Austausch einlädt und zur Vernetzung der verschiedenen Akteure beiträgt. Die Veranstalter*innen möchten die online-Gelegenheit nutzen, um das Kolloquium als Lunch Talk zu etablieren. Der Verzehr von Speisen und Getränken während des Kolloquiums ist ausdrücklich erwünscht. Während des Essens kann die eigene Kamera gern auch ausgeschaltet werden. Es wird darum gebeten, spätestens bei den Nachfragen zum Vortrag und der anschließenden Diskussion wieder mit Video präsent zu sein.

Weitere Informationen

Näheres zum Kolloqiuum sowie die Programme der letzten Semester finden sich auf der Homepage zum Kolloquium.

Gesendet von Julia Schweitzer in Veranstaltungen

Programm für das BiSEd/BiProfessional-Kolloquium „Bildungsforschung made in Bielefeld“ steht fest

Veröffentlicht am 8. Oktober 2019

Das Programm des BiSEd/BiProfessional-Kolloquiums „Bildungsforschung made in Bielefeld“ für das Wintersemester 2019/20 ist nun veröffentlicht. Es findet donnerstags von 12-14 Uhr im Raum UHG D2-152 statt.

Der erste Termin ist der 24. Oktober 2019. Dort stellen Prof. Dr. Rudolf vom Hofe und Valentin Katter "SOLIDARIS" - ein internationales Projekt für eine inklusive Hochschulbildung - vor. Die weiteren Termine und Inhalte sind dieser Programmübersicht zu entnehmen.

Bei dem interdisziplinären Kolloqiuum handelt es sich um einen Ort, der die unterschiedlichen Zugänge zur (Lehrer*innen-)Bildungsforschung der Universität Bielefeld sichtbar macht, zum Austausch einlädt und zur Vernetzung der verschiedenen Akteure beiträgt. Eine Anmeldung zu einzelnen Terminen ist nicht erforderlich. Jede*r ist herzlich willkommen.

Näheres zum Kolloqiuum sowie die Programme der letzten Semester finden sich hier.

Gesendet von Julia Schweitzer in Graduiertenprogramm

Einladung zum Rahmenprogramm der Bielefelder Frühjahrstagung

Veröffentlicht am 12. März 2019

Bei der 7. Bielefelder Frühjahrstagung (26. - 28. März 2019) stehen „Forschungsperspektiven auf Unterricht im Spannungsfeld von Kontingenz und Kontinuität“ im Fokus.

Diese Perspektiven werden insbesondere im Rahmenprogramm der Tagung diskutiert, zu dem die Veranstalter*innen herzlich einladen.
Eine Teilnahme am Rahmenprogramm ist ausdrücklich auch ohne vorherige Anmeldung möglich. Dabei handelt es sich zum einen um das Auftaktsymposium und zum anderen um den Abschlussvortrag.

Auftaktsymposium am 27. März 2019, 10:00-12:00 Uhr in UHG H3

Dort werden unter Moderation von Prof. Dr. Bernd Gröben die folgenden Forschungsperspektiven auf Unterricht diskutiert:

Ethnographische, praxeologische Forschungsperspektive auf Unterricht
- Prof. Dr. Kerstin Rabenstein (Universität Göttingen)

Pädagogisch-psychologische Forschungsperspektive auf Unterricht
- Prof. Dr. Olaf Köller (Universität Kiel)

Fachdidaktische Forschungsperspektive auf Unterricht
- Prof. Dr. Ulrike Kranefeld (TU Dortmund)

Abschlussvortrag am 28. März 2019, 14:30-16:00 Uhr in X-E0-002

Ein Tanz um das Einzigartige: Gedanken zweier Fachdidaktiker zum Spannungsfeld von Kontingenz und Kontinuität

Prof. Dr. Kerstin Tiedemann (Mathematikdidaktik, Universität Bielefeld) und
Jun.-Prof. Dr. Lars Deile (Geschichtsdidaktik, Universität Bielefeld)

Moderation: Prof. Dr. Oliver Böhm-Kasper

Weitere Informationen zur Frühjahrstagung finden sich auf der Veranstaltungshomepage.

Gesendet von Julia Schweitzer in Graduiertenprogramm

Tag Hinweis

Auf dieser Seite werden nur die mit dem Tag [forschung] versehenen Blogeinträge gezeigt.

Wenn Sie alle Blogeinträge sehen möchten klicken Sie auf: Startseite

Kalender

« Februar 2024
MoDiMiDoFrSaSo
   
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
   
       
Heute