© Universität Bielefeld

Bau-Informationen

Bau-Informationen - Kategorie Allgemein

Baustraße zwischen Wertherstraße und Konsequenz erneut gesperrt

Veröffentlicht am 21. Mai 2024

Aufgrund von Kranarbeiten wird die Verbindungsstraße zwischen der Wertherstraße und der Konsequenz von Freitag, 31. Mai bis voraussichtlich den 12. Juni voll gesperrt.

Gesendet von NLangohr in Allgemein

Das Interimsgebäude (IUB) eröffnet in Kürze

Veröffentlicht am 10. Mai 2024
Die Fachbibliothek für Linguistik und Literaturwissenschaft (LiLi) im neuen Interimsgebäude der Universitätsbibliothek zwischen dem Hauptgebäude und Gebäude X wird am kommenden Montag (13. Mai) den Betrieb aufnehmen.[Weiterlesen]
Gesendet von SSutalo in Allgemein

Abschied vom Gebäude Q

Veröffentlicht am 8. Mai 2024
Das Gebäude Q östlich des Hauptgebäudes der Universität wird aktuell zurückgebaut. Das Gebäude wurde im Jahr 2008 zunächst als so genanntes „Mobilgebäude“ für das Forschungscluster CITEC auf der Fläche eines ehemaligen Verkehrsübungsplatzes der angrenzenden Schulen errichtet. Seitdem hat das modular zusammengesetzte Bürogebäude mit der Postanschrift „Ausstrahlung 1“ während seiner gut 15 Jahren Nutzungsdauer verschiedenen Einrichtungen der Universität Bielefeld eine interessante Adresse geboten.[Weiterlesen]
Gesendet von SSutalo in Allgemein

Erweiterung der „Bluebox“ auf der Morgenbreede

Veröffentlicht am 11. April 2024
Gesendet von SSutalo in Allgemein

Gebäude R4 nimmt Gestalt an

Veröffentlicht am 21. März 2024
Seit Mitte März 2024 lassen sich an der Konsequenz mit Spannung erwartete Arbeiten beobachten: Die vorgefertigten Module für das Bürogebäude R4 werden angeliefert und vor Ort montiert. Mit dem Gebäude R4 geht ein Neubauprojekt der Universität Bielefeld in die Realisierung, das als sogenanntes „Passivhaus“ die bisher weitreichendsten energetischen Standards aller Bauprojekte auf dem Campus Süd erfüllt.

Sukzessive werden die vorgefertigten Module auf der Baustelle des Gebäudes R4 für die Montage vor Ort angeliefert. Direkt hinter dem Gebäude Z in zweiter Reihe an der Konsequenz wächst das neue Gebäude Modul für Modul in rasanter Geschwindigkeit. Nur wenige Tage dauert es, bis das Gebäude R4 seinen Nachbarn bereits an Höhe überragt. Analog zu dem bereits beim 2018 erbauten und 2020 erweiterten Gebäude Z hat sich die Universität auch bei R4 für eine Modulbauweise entschieden. Der große Vorteil liegt in der Schnelligkeit. So konnten die Module bereits gefertigt werden, während die Baustelle vor Ort noch für den Rohbau vorbereitet wurde.

 


Eine Visualisierung des Totalunternehmers Kleusenberg zeigt, wie das rund 3.732m² Hauptnutzfläche umfassende Gebäude R4 nach seiner geplanten Fertigstellung im Frühjahr kommenden Jahres aussehen wird. Die begrünte Fassade gibt einen ersten Hinweis darauf, dass bei der Planung des Gebäudes großen Wert auf Nachhaltigkeitsstandards gelegt wurde. Auch für das Dach des Gebäudes ist eine Begrünung sowie eine Photovoltaik-Anlage geplant.

Die Module werden nach und nach angeliefert und lassen das Gebäude schnell wachsen.
Die Module werden nach und nach angeliefert und lassen das Gebäude schnell wachsen.


Tatsächlich umfasst das Gebäude R4 in seinem Inneren eine ganze Reihe weiterer Maßnahmen, die darauf abzielen, den Energieverbrauch auf ein Minimum zu reduzieren und damit eine Zertifizierung als „Passivhaus“ erlauben. Durch den Einsatz hocheffizienter Wärmepumpen braucht das Gebäude R4 für die Wärmeerzeugung weder Fernwärme noch Gas.

So soll das Gebäude R4 nach der Fertigstellung aussehen. Architekt: Richter Architekten, Braunlage
So soll das Gebäude R4 nach der Fertigstellung aussehen. Architekt: Richter Architekten, Braunlage

Stattdessen wird Umweltwärme als unbegrenzte Ressource für die Wärmeversorgung genutzt.
Um das Gebäude auf umweltfreundlichen Wege mit Wärme zu versorgen, werden Gewinne aus solarer Strahlung, Abwärme von Nutzer*innen und elektrischen Geräten sowie die Wärmerückgewinnung durch die Lüftungsanlage genutzt.

Als Niedrigenergiehaus zeichnet sich das Gebäude zudem durch eine hohe Wärmedämmung aus, die den Wärmeverlust auf ein Minimum reduziert. Zuletzt ermöglicht es die Regenwassernutzung, den Verbrauch von Trinkwasser zu reduzieren, indem das gesammelte Wasser als Grauwasser unter anderem in Toilettenspülungen aufbereitet wird.

Gesendet von SSutalo in Allgemein

Umzug der Fachbibliothek LiLi ins Interimsgebäude

Veröffentlicht am 15. März 2024

Da sich die Fachbibliothek Linguistik und Literaturwissenschaft (LiLi) mit ihrem heutigen Standort im Bauteil C des Uni-Hauptgebäudes (UHG) in den Flächen des geplanten 2. Bauabschnitts befindet, muss die Fachbibliothek interimistisch anderweitig untergebracht werden. Während der Bauphase des 2. Bauabschnitts (geplanter Baubeginn 2025) soll die Fachbibliothek im Interimsgebäude (IUB) untergebracht werden, das seit dem letzten Sommer zwischen UHG und Gebäude X errichtet wird. Das IUB wird voraussichtlich Ende März fertiggestellt und steht dann für den zeitnahen Umzug zur Verfügung.

Mehr über die Termine und die Durchführung des geplanten Umzugs im Blog der Universitätsbibliothek

Infoschild des IUB vor dem GEbäude X
Gesendet von SSutalo in Allgemein

Bau des Uni-Parkhauses gestartet

Veröffentlicht am 9. Februar 2024
An der Universität Bielefeld entsteht ein neues Parkhaus mit einer begrünten Fassade und einer leistungsfähigen Photovoltaikanlage auf dem Dach. Damit setzt der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) ein Zeichen für Nachhaltigkeit. Die Arbeiten am ersten Bauabschnitt haben mit dem Abriss des bestehenden Parkhauses 1 auf dem Campus bereits begonnen. Dazu schreibt der BLB weiter:[Weiterlesen]
Gesendet von NLangohr in Allgemein

Das Hörsaalgebäude Y in regionalem Architekturwettbewerb erfolgreich

Veröffentlicht am 15. Januar 2024
Im Wettbewerb um den Architekturpreis 2023 des Bundes deutscher Architektinnen und Architekten (BDA) für die Region Ostwestfalen-Lippe konnte das Hörsaalgebäude Y der Universität Bielefeld (Architekturbüro: behet bondzio lin architekten GmbH & Co KG) eine Anerkennung erzielen. Alle drei Jahre wählt eine Jury des BDA OWL Arbeiten mit besonders hoher Architekturqualität in der Region aus.

Das 2021 eröffnete Hörsaalgebäude Y an der Konsequenz bietet einen Hörsaal und drei Seminarräume mit Platz für insgesamt 800 Studierende. Die Architektur des Gebäudes zeichnet sich neben seiner modernen Optik aus Holz und Beton durch eine nachhaltige Bauweise und ein intelligentes Technikkonzept aus.

Eine Ausstellung aller Arbeiten des Wettbewerbs ist bis zum 02. Februar 2024 im Technischen Rathaus der Stadt Bielefeld zu sehen.

 

Das Hörsaalgebäude Y im Architekturwettbewerb 2023 des BDA-OWL ausgezeichnet.
Das Hörsaalgebäude Y im Architekturwettbewerb 2023 des BDA-OWL ausgezeichnet.
Gesendet von SSutalo in Allgemein

Flächenplanung des Campus Süd angepasst

Veröffentlicht am 19. Dezember 2023

In der Planung der Neu- und Umbauten auf dem Campus Süd gibt es wesentliche Änderungen. Die Universität Bielefeld verzichtet auf den geplanten Neubau des Bürogebäudes R3 am Standort des aktuellen H-Gebäudes. Stattdessen wird das zukünftige Forschungsgebäude R8 größer als zunächst geplant. Durch den Neubau ist eine Vergrößerung der Fläche durch eine optimale Ausnutzung des Baufeldes möglich.

In dem Flächenprogramm war das Gebäude R3 vorgesehen, um nach Abschluss der anderen Bauprojekte noch bestehenden Platzbedarf für den Campus Süd zu decken. Jetzt sollen die verbleibenden Flächen in Gänze in dem geplanten Gebäude R8 (aktuell Verhaltensforschung) integriert werden. Laut Standortkonzept werden im Gebäude R8 wesentliche, forschungsinterstützende Infrastrukturen unter einem Dach angesiedelt. 

Durch die aktualisierte Flächenplanung bleibt das Gebäude H vorerst bestehen und soll als Ausgleichsfläche für den notwendigen Freizug des 2. Bauabschnitts des Universitätshauptgebäudes zur Verfügung stehen.  


Due Universität Bielefeld hat die Flächenplanung für den Campus Süd angepasst.
Die Universität Bielefeld hat die Flächenplanung für den Campus Süd angepasst.
Gesendet von AVoelzkow in Allgemein

Ärzt*innen für die Region: Bauen für das große Ziel

Veröffentlicht am 19. Dezember 2023

Auf dem Campus Süd der Universität Bielefeld bestimmt der Bau von nicht weniger als vier neuen Gebäuden gleichzeitig das aktuelle Baugeschehen. Durch die räumliche Nähe der Bauprojekte hat sich das Gelände hinter dem neuen Hörsaalgebäude an der Konsequenz in eine gemeinsame Großbaustelle verwandelt. Während die zentralen Gebäude für die Lehre der Medizinischen Fakultät OWL – das Lehr- und Forschungsgebäude R5 sowie das Anatomiegebäude R6 – bereits sichtbar in die Höhe wachsen, stehen die Arbeiten beim Bürogebäude R4 sowie beim neuen Gebäude für die Tierhaltung R7 noch am Anfang. Diese vier Gebäude sollen im Laufe des Jahres 2025 fertiggestellt werden.

Weitere Informationen dazu im Aktuell.Blog

 


Due Universität Bielefeld hat die Flächenplanung für den Campus Süd angepasst.
Der Plan der Gebäude auf dem Campus Süd.
Gesendet von SSutalo in Allgemein

Kategorie Hinweis

Auf dieser Seite werden nur die der Kategorie Allgemein zugeordneten Blogeinträge gezeigt.

Wenn Sie alle Blogeinträge sehen möchten klicken Sie auf: Startseite

Kalender

« Mai 2024
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
2
3
4
5
6
7
9
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
  
       
Heute