© Universität Bielefeld

Fakultät für Chemie

Fakultät für Chemie - Kategorie Allgemein

Tobias Dickbreder hat eine Einladung zur 71. Lindau Nobelpreisträgertagung zum Thema Chemie erhalten

Veröffentlicht am 7. Juni 2022

Tobias Dickbreder gehört zu den Nachwuchswissenschaftlern, die eine Einladung zur 71. Lindau Nobelpreisträgertagung zum Thema Chemie erhalten haben. Gemeinsam mit jungen Wissenschaftler*innen aus 91 Ländern hat er vom 26. Juni bis 1. Juli die Gelegenheit, sich mit rund 30 Nobelpreisträger*innen persönlich auszutauschen.

Siehe auch Personalnachrichten aus der Universität Bielefeld

Gesendet von SBechstein in Allgemein

Herr Alexander Vogel und Herr Fabian wurde von der Friedrich Wilhelm Helweg-Stiftung für ihre hervorragenden Masterarbeiten in Biochemie und Chemie ausgezeichnet

Veröffentlicht am 7. Juni 2022

Alexander Vogel studierte Biochemie im Profil "Zelluläre Biochemie" an der Uni Bielefeld. Seine Masterarbeit verfasste er zu Thema "The Structure-Funktion Relationship of the Interaction between PRRT2 and the voltage-gated Sodium Channel alpha-subunit 2-Nav 1.2" unter Betreuung von Prof. Torben Lübke. Er promoviert mittlerweile an der Universität Wien.

Fabian Fritsch studierte Chemie an der Fakultät für Chemie der Uni Bielefeld und wählte im Masterstudium das Profil "Theoretische Chemie". Seine Masterarbeit mit Thema "Erweiterung der ERCAR-Methode für mehrdimensionale diabatische Potentialflächen: 5D-Modell für CH3I" unter Betreuung von Prof. Wolfgang Eisfeld. Seine Promotion hat er nun ebenfalls in der Theoretischen Chemie begonnen.

Gesendet von SBechstein in Allgemein

Frau Anna Lena Toschke wurde von der Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie (GBM) für seine hervorragende Masterarbeit in Biochemie ausgezeichnet

Veröffentlicht am 7. Juni 2022

Frau Toschke absolvierte ihren Bachelor im Fach Biochemie an der Uni Göttingen und kam für das Masterstudium in Biochemie an die Fakultät für Chemie der Uni Bielefeld. Sie absolvierte den Master im Profil "Struktur und Funktion biologischer Makromoleküle". Sie wurde von der Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie (GBM) für ihre hervorragende Masterarbeit mit dem Titel "Nachweis der spezifischen Spaltung einer Desmin-Mutation durch SaCas9" ausgezeichnet. Die Masterarbeit wurde von Prof. Anselmetti und Prof. Milting (HDZ NRW) betreut.
Derzeit promoviert sie an der Medizinischen Fakultät OWL der Uni Bielefeld.

Gesendet von SBechstein in Allgemein

Arbeitsgruppe PCI veröffentlicht Studie zu Mobilisierung durch Kühlen

Veröffentlicht am 21. Juli 2021

Arbeitsgruppe PCI veröffentlicht Studie zu Mobilisierung durch Kühlen

Das Eis am Stiel in der Sommerhitze, der zugefrorene See im Frühling – üblicherweise schmelzen Materialien, wenn sie wärmer werden. Dabei werden kleine Teilchen wie Atome und Moleküle mobil: Sie sind nicht mehr an einem festen Ort verankert, sondern können sich ungeordnet bewegen. Professorin Angelika Kühnle und ihr Team haben nun in Kooperation mit Forschenden der Universitäten Mainz und Kaiserslautern gezeigt, dass dieser Prozess auch umgekehrt funktioniert: Molybdänacetat-Moleküle, die bei Zimmertemperatur eine geordnete Struktur auf der Oberfläche von Kupfer bilden, werden nicht durch Erwärmen, sondern durch Kühlen mobil. Ihre Ergebnisse präsentieren sie im Fachmagazin Angewandte Chemie.

Originalveröffentlichung:
Simon Aeschlimann, Lu Lyu, Sebastian Becker, Sina Mousavion, Thomas Speck, Hans-Joachim Elmers, Benjamin Stadtmüller, Martin Aeschlimann, Ralf Bechstein, Angelika Kühnle: Mobilization upon Cooling. Angewandte Chemie, doi.org/10.1002/anie.202105100, Artikel der Print-Ausgabe vorab online veröffentlicht am 16. Juli 2021

Gesendet von SBechstein in Allgemein

Wie sich Metallatome auf einem Isolator ordnen können

Veröffentlicht am 8. Februar 2021

Prof. Dr. Angelika Kühnle und ihre Arbeitsgruppe veröffentlichen Studie in Nature Communications

Um in Zukunft winzig kleine elektronische Speicher oder Sensoren herzustellen, ist es entscheidend, einzelne Metallatome auf einer isolierenden Schicht anordnen zu können. Frau Prof. Kühnle und ihre Arbeitsgruppe haben nun nachgewiesen, dass dies bei Zimmertemperatur gelingt: Moleküle der metallhaltigen Verbindung Molybdänacetat bilden auf dem Isolator Calcit eine geordnete Struktur, ohne an andere Positionen zu springen oder sich zu drehen. Die Ergebnisse präsentiert der Arbeitskreis im Fachmagazin Nature Communications. Die Arbeit ist in Kooperation mit Forschenden der Universitäten Kaiserslautern, Lincoln (Großbritannien) und Mainz entstanden.

Originalveröffentlichung:
Simon Aeschlimann, Sebastian V. Bauer, Maximilian Vogtland, Benjamin Stadtmüller, Martin Aeschlimann, Andrea Floris, Ralf Bechstein, Angelika Kühnle: Creating an Array of Metal-Complexing Molecules on an Insulator Surface at Room Temperature. Nature Communications, https://doi.org/10.1038/s41467-020-20189-x, veröffentlicht am 21. Dezember 2020.

"behind the paper" Post:
https://devicematerialscommunity.nature.com/posts/a-regular-array-of-metal-atoms

Gesendet von SBechstein in Allgemein

Kategorie Hinweis

Auf dieser Seite werden nur die der Kategorie Allgemein zugeordneten Blogeinträge gezeigt.

Wenn Sie alle Blogeinträge sehen möchten klicken Sie auf: Startseite

Kalender

« Juli 2022
MoDiMiDoFrSaSo
    
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
       
Heute