© Universität Bielefeld

MEMO V veröffentlicht: Osteuropa - Blinder Fleck auf der Landkarte der Erinnerungskultur

Veröffentlicht am 13. Juli 2022, 16:49 Uhr
Die Erinnerung der Deutschen an den Zweiten Weltkrieg ist von Ereignissen und Orten in Westeuropa geprägt. Dies ist eines der zentralen Ergebnisse von MEMO – dem Multidimensionalen Erinnerungsmonitor.
Demnach haben 58,5 Prozent der 1.000 repräsentativ Befragten noch nie bewusst einen Ort der Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg und an seine Opfer außerhalb Deutschlands besucht. Diejenigen, die an Erinnerungsorten außerhalb der Landesgrenzen waren, beziehen sich am häufigsten auf Frankreich und dort auf die Kriegsschauplätze in der Normandie.
MEMO V, die fünfte Repräsentativstudie zur Erinnerungskultur in Deutschland, wurde heute vom Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) der Universität Bielefeld und der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft (EVZ) vorgelegt.

Zur Pressemitteilung der Universität Bielefeld.

Zu den MEMO-Studien (Homepage der Stiftung EVZ.
Gesendet von ECastro Rodriguez in Allgemein
Tags: homepage
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« August 2022
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
    
       
Heute