© Universität Bielefeld

BLOG Wissenschaftliche Weiterbildung

Tagung am 20.11.2023 in H2: „Wissenschaft und Praxis im Dialog“: „Leadership und Coaching zwischen Person und Rolle -Systemtheorie meets Existenzanalyse“

Veröffentlicht am 15. November 2023, 15:22 Uhr

20.11.2023 in Hörsaal 2

Tagung „Wissenschaft und Praxis im Dialog“

Leadership und Coaching zwischen Person und Rolle – Systemtheorie meets Existenzanalyse

Am 20.11.2023 richtet die Wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Bielefeld in Kooperation mit dimension21 GmbH eine Tagung unter dem Titel „Leadership und Coaching zwischen Person und Rolle – Systemtheorie meets Existenzanalyse“ aus und wir würden uns freuen, Sie als TagungsteilnehmerIn zu begrüßen!

 

Ziel und Anlass der Tagung:

In aktuellen Diskussionen um neue Arbeits- und Organisationsformen einerseits und um neue Führungsstile und Unternehmenskulturen andererseits kommt es zu einer Wiederbelebung des Spannungsfeldes zwischen Person und Rolle. Managementtrends wie Purpose, New Work, Holacracy oder auch Agilität zielen darauf ab, dass Führungskräfte und Mitarbeitende sich wieder mehr als Mensch in Organisationen wiederfinden: Führung und Arbeit sollen wieder sinnstiftend und persönlich bereichernd sein und zu den eigenen Wertvorstellungen passen.

Auf der anderen Seite bewegen sich Führungskräfte und Mitarbeitende in beruflichen Rollen, die immer wieder ein Zurückhalten der eigenen Person und Persönlichkeit erfordern. Wo soll man den Personen mehr Raum geben, wo sollte die Rollenerfüllung überwiegen? Wie kann man das Persönliche und die Erfordernisse der Rolle gut miteinander verbinden?

Die Tagung wird sich diesen Fragen und dem Verhältnis von Rolle und Person mit Blick auf aktuelle Entwicklungen in Leadership, Coaching und Beratung widmen. Dazu werden zwei grundsätzlich verschiedene Theorie- und Praxiskonzeptionen in Dialog gebracht: Systemtheoretische Konzepte betonen schwerpunktmäßig die Bedeutung von Rollen, der existenzanalytische Zugang fokussiert hingegen besonders das Persönliche und Menschliche in der Organisation.

Durch das Zusammenbringen dieser beiden Perspektiven entstehen neue Handlungsoptionen und Perspektiven für Führungskräfte und Berater*innen, das Persönliche und die Rollenerfordernisse in eine gute Relation zu bringen. Auf diese Weise wird eigenverantwortliches und sinnstiftendes Zusammenarbeiten ermöglicht.

Als Vertreter der unterschiedlichen Theoriekonzeptionen und somit als externe Referenten konnten wir Torsten Groth und Prof. DDr. Alfried Längle gewinnen. Wir freuen uns damit auf eine spannende und diskussionsreiche Tagung.

 

Über die Referenten:

Torsten Groth:

  • Soz.-Wissenschaftler / Studium der Sozialwissenschaften
  • selbständiger Organisationsberater
  • langjährige Geschäftsführung des Management Zentrum Witten
  • Referent, Speaker und Trainer zu Anwendungsfragen der Systemtheorie in Management und Beratung
  • Initiator und Gastgeber des Club Systemtheorie sowie Reihenherausgeber „Management und Organisationsberatung“ im Carl Auer Verlag
  • Beratungsschwerpunkte: Strategieentwicklung (v. a. in Familienunternehmen), Wirksame Positionierung von Inhouse-Beratungseinheiten, Nachfolge in Familienunternehmen, Entscheidungsfindung in wachsenden Unternehmerfamilien

Dr. Christian Kuhlmann

  • Studium der Erziehungswissenschaften, Psychologie und Jura
  • Hypnosystemischer Berater (Dr. Gunther Schmidt)
  • Systemischer Organisationsberater (Prof. Dr. Fritz B. Simon)
  • Existenzieller Coach (Prof. Dr. Alfried Längle)
  • Geschäftsführender Gesellschafter der dimension21 GmbH
  • Studiengangsleiter am Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Bielefeld
  • Beratungsschwerpunkte: Management- und Führungskräfteentwicklung, Steuerung und Begleitung von Veränderungsprozessen, Strategieentwicklung

Prof. DDr. Alfried Längle

  • Klinischer Psychologe, Psychotherapeut, Coach und Managementtrainer
  • Professor für Psychotherapie an der Moskauer HSE
  • Gastprofessor an der Sigmund-Freud-Universität Wien
  • Dozent an der Universität Klagenfurt
  • Ehrenpräsident der Internationalen Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse (GLE-International) mit Sitz in Wien
  • Lehrtherapeut in Psychotherapie
  • Wissenschaftlicher Leiter der Existential Training & Leadership Academy (ET&L) Wien – Zürich

Prof. Dr. Markus Walber

  • Professor an der Fakultät für Erziehungswissenschaft in der Arbeitsgruppe 6: Weiterbildung & Governance of Lifelong Learning
  • Leiter der Kontaktstelle Wissenschaftliche Weiterbildung und Rektoratsbeauftragter für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Bielefeld
  • Wissenschaftlicher Leiter des weiterbildenden Studiums Professional Business Coaching
  • Mitglied des Beirats der IHK-Akademie Ostwestfalen GmbH
  • Arbeitsschwerpunkte: Professionalisierungsprozesse in der Weiterbildung, Didaktik der Erwachsenenbildung, Weiterbildungsorganisation und -management, Selbstgesteuertes Lernen im Erwachsenenalter, Erkenntnis- und Wissenschaftstheoretische Impulse in der Weiterbildung

 

Tagungsprogramm

 

9.30 -10.00 Uhr

Eröffnung der Tagung: Managementtrends im Spannungsfeld von Person und Rolle – Welche Herausforderungen ergeben sich für professionelle Führung, Beratung und Coaching?

(Christian Kuhlmann / Markus Walber)

10.00 –10.45 Uhr

Mit Persönlichkeiten führen, beraten und coachen – Rolle und Person aus Sicht von existenziellem Leadership und Coaching

(Alfried Längle)

10.45 –11.15 Uhr

Diskussion mit dem Publikum zum Vortrag

11.15 –11.45 Uhr

Kaffeepause

11.45 –12.30 Uhr

Mit einem Blick auf Muster und Systeme führen, beraten und coachen - Rolle und Person aus Sicht eines systemtheoretischen Beratungsansatzes
(Torsten Groth)

12.30 ���13.00 Uhr

Diskussion mit dem Publikum zum Vortrag

13.00 –14.00 Uhr

Mittagspause

14.00 –14.30 Uhr

Rolle und Person in Leadership und Beratung verbinden – Authentizität in Systemen

(Christian Kuhlmann)

14.30 –16.00 Uhr

Fishbowl zur Resonanz-Zeit
Im Format des Fish-Bowl werden die Impulse der Vorträge zusammen mit den Teilnehmer*innen diskutiert und mit Bezug auf Praxisfragen hin reflektiert.

16.00 –16.30 Uhr

Kaffeepause

16.30 –17.30 Uhr

Abschlussdiskussion mit Referenten und Praxisvertretern

Ab 17.30 Uhr

Come Together

 

Veranstaltungsort:       Universität Bielefeld, Hörsaal 2 

Anmeldung:                 milena_michelle.foerster@uni-bielefeld.de

Gesendet von MFörster in Allgemein
Tags: coaching
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« November 2023
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
   
       
Heute