© Universität Bielefeld

uni.intern

Universität Bielefeld erneut für Chancengerechtigkeit und Vielfalt prämiert

Veröffentlicht am 20. Oktober 2023, 00:00 Uhr

Für ihr „beispielhaftes Handeln im Sinne einer geschlechter- und diversitätsgerecht ausgerichteten Organisationskultur“ erhält die Universität Bielefeld erneut das „Total E-Quality“-Prädikat. Der gleichnamige Verein überreichte es gestern (19.10.2023) Professorin Alexandra Kaasch, der Prorektorin für Wissenschaft und Gesellschaft, in Dortmund. Die Universität bekam das Prädikat zum sechsten Mal in Folge seit 2008 verliehen und darf es nun für weitere drei Jahre führen.

Für Alexandra Kaasch war es der erste offizielle Termin als für Gleichstellung zuständige Prorektorin. Seit 1. Oktober vereint sie die Zuständigkeiten für Gleichstellung und Diversität in ihrem Prorektorat. „Ich bin stolz darauf, dass die Universität Bielefeld erneut das Total-E-Quality-Prädikat erhält. Das ist ein Zeichen dafür, wie viel großartige Arbeit in den letzten Jahren in die Themen Gleichstellung und Diversität geflossen ist.“

Prorektorin Alexandra Kaasch (Mitte) nimmt das Zertifikat von den Vorstandsvorsitzenden des TEQ, Dr. Ulla Weber und Udo Noack, entgegen.

Prorektorin Prof'in Dr. Alexandra Kaasch (Mitte) nimmt das Zertifikat von den Vorstandsvorsitzenden des Vereins Total E-Quality, Dr. Ulla Weber und Udo Noack, entgegen. Foto: Sarah Rauch

Die TEQ-Jury erfragt Maßnahmen in unterschiedlichen Aktionsfeldern wie Forschung, Lehre und Studium oder Steuerungsinstrumente in der Organisationsentwicklung und bewertet sie danach, wie nachhaltig, innovativ und zielführend sie sind. „Im vergangenen Bewerbungszeitraum wurden insbesondere die Aktivitäten in der chancengerechten Personalarbeit weiterentwickelt“, heißt es in der Jurybegründung. „Hier wurde ein Online-Berufungsportal im Sinne der Geschlechtergerechtigkeit systematisch ausgestaltet, die Verwaltung gezielt für Chancengleichheitsbelange in Personalauswahl und -beratung sensibilisiert sowie ein Projekt zum ‚Gender Pay Gap in der Professor*innenbesoldung‘ durchgeführt, das auch auf den weiteren wissenschaftlichen und MTV-Bereich ausgeweitet werden soll. An der neu gegründeten Medizinischen Fakultät OWL ist die diversitäts- und gendersensible Medizin als wichtiges Querschnittsthema in Forschung und Lehre deutschlandweit vorbildlich von Beginn an verankert.“

Der Total E-Quality Award wird seit 1997 vom Verein Total E-Quality e.V. an Unternehmen, Organisationen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen vergeben, die auf eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern auf allen Ebenen hinwirken.

Geschlechter- und Chancengerechtigkeit gehören zum Anspruch der Universität Bielefeld, den sie engagiert verfolgt: Mit ihren Gleichstellungskonzepten hat sie in allen bisherigen Vergaberunden des Professorinnenprogramms überzeugt. Sie zählt im neuesten Gender Report NRW von 2022 zu den führenden Hochschulen in Bezug auf Gleichstellung und wurde 2021 bereits zum sechsten Mal als familiengerechte Hochschule re-auditiert.


Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Februar 2024
MoDiMiDoFrSaSo
   
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
   
       
Heute