© Universität Bielefeld

#SFB1288inCambridge: Marthe Becker referiert auf Konferenz für klassische Altertumswissenschaften

Veröffentlicht am 12. April 2024, 10:00 Uhr
Aktuell nimmt SFB 1288-Doktorandin Marthe Becker an der Konferenz „Persecution Myths? Narratives of Violence, Community Identity, and communicative Memory in the Roman World“ in Cambridge teil. Die Konferenz findet heute und morgen (12. und 13.04.2024) an der Universität von Cambridge statt und wird von der Classical Association organisiert. Am Samstag (13.04.24) hält Marthe Becker den Vortrag „Like a Wolf fell upon the Sheep: Deviant Bishops Persecuting the Peaceful in Ecclesiastical Historiography“, mit dem sie stärker auf ein Thema eingehen kann, das in ihrer Dissertation nur gering berührt wird: Die vermeintliche Verfolgung der nicänischen Christen unter homöischen Kaisern. Der Unterschied dieser Gruppen liegt in der Auslegung der Lehre der heiligen Dreifaltigkeit. „In meinem Fallbeispiel sind es die Bischöfe, die den (aus sich der Kirchenhistoriker*innen) rechtgläubigen Christen nachsetzen und die Sarazenen, die als externes Korrektiv eingreifen“, so Marthe Becker. „Den Sarazenen widme ich in meiner Dissertation zwar ein ganzes Kapitel, aber in diesem Vortrag kann ich sie ausführlich mit den innerkirchlichen Konflikten und dem Diskurs von Verfolgung und Standhaftigkeit kontextualisieren.“

Marthe Becker ist Mitarbeiterin im SFB-Teilprojekt D01 „Das Vergleichen im ethnographischen Denken der Antike – Die römische Zeit bis in die Spätantike (1.–7. Jahrhundert n. Chr.)“.

Foto Foto: Philipp Ottendörfer
Gesendet von SKreher1 in news-de
Tags: d01
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
  • HTML Syntax: Eingeschaltet

Kalender

« Mai 2024
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
4
5
6
7
8
9
11
15
16
17
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
  
       
Heute