© Universität Bielefeld

Pressemitteilungen

Professor Adolf Schüttler feiert 90. Geburtstag (Nr. 29/2002)

Veröffentlicht am 22. Februar 2002, 00:00 Uhr

Am 26. Februar feiert Prof. Dr. Adolf Schüttler seinen 90. Geburtstag. Er wirkte seit 1955 als Professor für "Geographie und ihre Didaktik" an der Pädagogischen Hochschule und später an der Universität Bielefeld. In Langenberg im Rheinland geboren, hat der Jubilar nach dem Abitur Geographie, Geschichte, Geologie und Volkskunde in Bonn studiert. Er promovierte 1938 zum Dr. phil. Es folgten - unterbrochen durch die Kriegszeit - mehrere Jahre als Gymnasiallehrer in Wuppertal. Den engen Kontakt zur Fachwissenschaft hielt er jedoch immer aufrecht, wie zahlreiche seiner Publikationen zeigen. Sein Engagement in der Lehrerfortbildung an der Pädagogischen Hochschule war vorbildlich. Daneben führten ihn Forschungsaufenthalte nach Frankreich und Tunesien. Der Praxisbezug wird in seinen geographiedidaktischen Arbeiten als Hochschullehrer deutlich, so im Topographischen Atlas und im Luftbildatlas NRW, im Schulatlas "Unsere Welt" und in seinen Unterrichtswerken "Unsere Welt" und "Dreimal um die Erde".

Seine Eloquenz, die Leichtigkeit seiner Sprache, sein Witz und Charme fesselten seine Zuhörer. Seinen Leistungswillen konnte er bis ins hohe Alter bewahren. So blieb er nach seiner Emeritierung weiterhin publizistisch aktiv. Viele regional- und siedlungsgeographische Schriften über seinen engeren westfälischen Wirkungsraum legen davon Zeugnis ab, dazu seine Beiträge im "Der Fischer Informationsatlas Bundesrepublik Deutschland". Besonders hervorzuheben sind die Landschaftsführer des Westfälischen Heimatbundes "Naturpark Arnsberger Wald" 1982, "Das Ravensberger Land" 1986 und die "Steinheimer Börde" 1990 sowie das Bändchen über "Rödinghausen im Ravenberger Land" (Rödinghausen 1986). Selbst als hochbetagter Emeritus zog es ihn in den letzten Jahren wiederholt nach Afrika, diesmal in die "weiße Wüste" Ägyptens westlich des Nils. Aber auch in seiner neuen Heimat Detmold-Hiddesen arbeitet Schüttler weiter auf siedlungsgeographischem Gebiet. Kürzlich erschien sein Aufsatz "Theothmalli Heiligenkirchen-Detmold, Landesnatur und Fränkische Siedlungskolonisation".

Schüttler konnte seine Vorstellung von Geographie weit über die Grenzen des Hochschulbereichs hinaus verwirklichen. In seinen Publikationen und Vorträgen dokumentiert sich der Standort der klassischen Geographie mit einem fachwissenschaftlich integrativen, länderkundlichen Ansatz, der auch den ökologischen Aspekt im Blick behält.

Freunde, Schüler und Kollegen wünschen Adolf Schüttler noch viele Jahre Wohlergehen, Gesundheit und Schaffenskraft.

Gesendet von HB in vor 3/2009
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Mai 2024
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
4
5
8
9
10
11
12
13
14
18
19
20
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
  
       
Heute

Newsfeed